Seite Auswählen

Monat: Februar 2014

Hier war für jeden Geschmack etwas dabei Närrischer Kreppelkaffee der AWO Nierstein

NIERSTEIN – Die Narrenschar in der AWO-Begegnungsstätte war vom ersten „Täftä“ an in bester Feierlaune. In die Bütt stiegen dieses Jahr außer dem Carneval Urgestein Thomas Kullmann ausschließlich Mitglieder der AWO. Nadja Camillieri berichtete über „Männer auf der Schönheitsfarm“, Franzi Ottstadt wäre gerne „ihres Mannes Auto“, Heidi und...

Weiterlesen

Celtic Folk und Barock Musik in der Kirche Ensemble Savas tritt in Guntersblum auf

GUNTERSBLUM – Am 23. Februar spielt das Ensemble Savas Celtic Folk und Barock Musik in der evangelischen Heidenturmkirche in Guntersblum. Los geht es um 18 Uhr bei freiem Eintritt, um eine Spende wird gebeten. Gegründet und geleitet von Jürgen „Zambo“ Grossardt, besteht das Ensemble aus Absolventen der Musikhochschulen Frankfurt, Hannover und...

Weiterlesen

Wilhelm Horn führt BfU-Liste an Die Bürger für Undenheim (BfU) sind für die Kommunalwahl 2014 aufgestellt

UNDENHEIM – In der sehr gut besuchten BfU-Mitgliederversammlung am Dienstag, den 11.02.2014, wurde der amtierende Bürgermeister Wilhelm Horn aufgrund seiner erfolgreichen Amtszeiten erwartungsgemäß von den im Foyer der Goldbach-Halle anwesenden Mitgliedern mit überwältigender Mehrheit als Bürgermeisterkandidat für die nächste...

Weiterlesen

Der Frühling wird wieder eingeläutet 14. Oster- und Frühlingsmarkt in Nierstein im Sironasaal

NIERSTEIN – Die Stadt Nierstein freut sich, auch in diesem Jahr wieder an die letztjährigen Erfolge des Oster- und Frühlingsmarktes im Sironasaal des Wein- und Parkhotels in Nierstein anknüpfen zu können. Verschiedene Aussteller bieten am Sonntag, den 23. März, von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr ihre selbst gefertigten Produkte und...

Weiterlesen

Ein Hoch auf Adelma Jungbluth Volksradfahrer des Radsportverein Undenheim geben nicht auf

UNDENHEIM – Alle beklagen die fehlende Abteilungsleitung bei den Volksradfahrern des Radportvereins Undenheim. Aber die Abteilung gibt nicht auf. Unter der Federführung von Adelma Jungbluth haben sie sich zusammengerauft und wollten es allen Zweiflern zeigen. Obwohl keiner daran geglaubt hatte. Adelma und Heinrich Jungbluth, Pauline Koch,...

Weiterlesen

„3 Fragen und eine Couch“ Rund um das Thema Inklusion

HOCHHEIM – Am 23. Februar 2014 findet die Vernissage in St. Bonifatius, Kolpingstr. 2 in Hochheim, um 11 Uhr statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen. Der Veranstaltungsort ist für Rollstuhlfahrer barrierefrei. Drei Fragen rund um das Thema Inklusion wurden den Bürgerinnen und Bürgern...

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch an Clara, Patricia und Kevin! Pianisten messen sich im internationalen Wettbewerb

GINSHEIM/ MANNHEIM – Klangort war die Pop-Akademie Baden-Württemberg in Mannheim. Keyboarder, e-Pianisten, Orgelspieler und Bands waren aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz, Österreich und aus Tschechien angereist, um sich friedlich im musikalischen Tastenwettstreit zu messen. Mit dabei auch drei Jugendliche der Ginsheimer Musikschule...

Weiterlesen

Im Blickpunkt: Die umstrittene Bodenheimer Gewerbeentwicklung Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig im Interview

BODENHEIM – Die weitere Entwicklung des Gewerbeareals im „Bürgel“ beschäftigt Politik und Bürger gleichermaßen. Die Lokale Zeitung (LZ) sprach mit Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig (TBT) über Hintergründe, Bürgerängste, Finanzfragen und die nächsten Schritte. LZ: Herr Becker-Theilig, ihr Rat hat in der letzten Sitzung völlig...

Weiterlesen

Ein zehntägiger Aufenthalt in der chinesischen Hauptstadt Peking und ihrer Umgebung wird geboten Bitte Untertitel eingeben

GAU-BISCHOFSHEIM/ PEKING – „Entdecken Sie mit uns eine ungewöhnliche Stadt, in der Altes und Neues ständig aufeinanderprallen. So wie sich die Wirtschaftsmacht China in Rekordzeit verändert hat, ist auch die Hauptstadt Peking einem rasanten Wandel unterworfen. Wir besuchen die Verbotene Stadt, das Mao-Mausoleum, die Große Mauer, den...

Weiterlesen

Stimmungsvolle Lichtblicke für die Sinne Feuerschale und Aromalampe schaffen besondere Behaglichkeit

(epr) Es gibt viele Möglichkeiten, unsere Sinne anzuregen. Sei es beim Gaumenschmaus mit den Liebsten oder dem Genießen der Lieblingsmusik. Was uns aber gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubert, sind stimmungsvolles Licht und angenehme Düfte. Ersteres gibt es etwa mit der...

Weiterlesen

Wenn Küssen keinen Spaß mehr macht, kann der Zahnarzt helfen! Bitte Untertitel eingeben

Unzählige Küsse wurden am Valentinstag leidenschaftlich an die Frau und an den Mann gebracht. Allerdings kann das zärtliche Vergnügen schnell ein Ende finden. Das Übel: Mundgeruch! 30% der Deutschen haben mit übelriechendem Atem zu kämpfen. Dauerhafter Mundgeruch – Halitose genannt – hat seine Ursache in den meisten Fällen im Mund selber und nur...

Weiterlesen

15. März 2014 – Tag der Rückengesundheit Physiotherapie hilft bei Rückenschmerzen und kann diese vorbeugen!

Volksleiden Nummer 1 – Rückenschmerzen! Praktisch jeder war schon mal betroffen und weiß, wie schmerzhaft Rückenprobleme sein können. Jeder Zweite in Deutschland klagt regelmäßig über Rückenprobleme. Bei 20 Prozent der Bevölkerung sind die Beschwerden sogar bereits chronisch, also länger als drei Monate vorhanden. Betroffen sind alle...

Weiterlesen

Zoff im Treppenhaus? Recht und Unrecht bei der Nutzung von Gemeinschaftsflächen

(djd/pt). Viele haben es selbst oft genug erlebt: Immer wieder kommt es zwischen einzelnen Mietparteien zu Streitigkeiten über die zulässige Nutzung des gemeinsamen Treppenhauses. Stein des Anstoßes sind etwa vor der Tür abgestellte Schuhe, Blumenkübel, Kinderwagen, Rollatoren oder Müllbeutel. Dazu kommen Konflikte über ständig geöffnete oder...

Weiterlesen

Hurra, es gibt sie doch noch! Berena und Heck haben Kohlmeis’cher-Orden bekommen

LAUBENHEIM – Der Vergnügungs-, Spar- und Carneval-Club, die „Kohlmeis’cher“, wurde 1925 gegründet. 1929 bereits konnten sich mehrere Mitglieder nicht mehr mit dem Verein identifizieren und verließen ihn wegen Differenzen. Die offizielle Sprachregelung war damals wegen Missständen im Verein. Am 7.3.1930 gründeten sie die ULKer, „Unsern...

Weiterlesen

Newsletter

BusinessNetzwerk e.V.

Folgen Sie uns

Archive