Mein Vater war Beamter, ich bin Beamtin. Da kennt man im schon von Amts wegen Regeln, Normwerte und Vorgaben. Aber in letzter Zeit frage ich mich immer öfter, wo das alles noch hinführen soll. Es gibt für alles und jedes eine Vorgabe, eine Pflicht, eine Norm oder eine Regel. Wörter wie z. B. Qualitätskennzeichen, Rindfleischetikettierung, Fleischklassifizierung findet man, wenn es ums Essen geht.
Für heute hat sich bei mir der Schornsteinfeger angekündigt. Der muss ja auch jedes Jahr kommen und dann kommt er noch zur Feuerstättenschau. War die früher „nur“ alle 5 Jahre, muss sie nun in 7 Jahren zweimal stattfinden. In dem Zusammenhang bin ich übrigens auf die Abkürzung „BImSchV“ gestoßen. Das ist die Bundesimmissionsschutzverordnung. Es gibt so wunderschöne Abkürzungen für all die Regeln.
Kürzlich habe ich mal die Vorgaben zur Straßenreinigung bei uns gelesen. Da steht unter anderem – klar nachvollziehbar für jeden und absolut verständlich schon beim ersten Lesen:
§ 2 Reinigunspflichtige Flächen
„Bei angrenzenden Grundstücken (Anliegergrundstücken) umfaßt die Reinigungspflicht den Teil der Straßenfläche, der zwischen der Mittellinie der Straße, der gemeinsamen Grenze von Grundstück und Straße und den Senkrechten, die von allen äußeren Berührungspunkten von Grundstück und Straße auf der Straßenmittellinie errichtet werden, liegt. Verlaufen die Grundstücksseitengrenzen nicht senkrecht zur Straßenmittellinie oder ist die längste parallel zur Straßenmittellinie verlaufene Ausdehnung des Grundstücks länger als die gemeinsame Grenze, so umfaßt die Reinigungspflicht die Fläche, die zwischen der Mittellinie der Straße, den Senkrechten, die von den äußeren Punkten derjenigen Grundstücksseite oder -seiten, die der zu reinigenden Straße zugekehrt sind, auf der Straßenmittellinie errichtet werden, und der zwischen den Senkrechten sich ergebenden Straßengrenze liegt.“
Natürlich muss es gewisse Regeln geben, wenn viele Menschen zusammenleben. Aber muss es wirklich so kompliziert sein? Wer denkt sich das aus? Und wozu? Was wäre denn, wenn es heißt: „Bei Schnee und Eis muss geräumt werden und bei Schmutz muss gereinigt werden.“
Wir sind eingepfercht in Regeln und Normen – so viel sollten wir nur wiegen, so hoch sollten unsere Blutwerte sein und nicht höher, so lang müssen die Salatgurken sein, so rund die Kartoffeln, so weit der Abstand zum Nachbargrundstück beim Bäume pflanzen, solange dürfen wir nur arbeiten, dann müssen wir eine Pause machen…. Oh, ich sehe gerade, an diesem Punkt bin ich, ich muss jetzt leider in die Pause gehen!

Ihre Angelika Förster