MAINZ – (red) Mit dem neuen Programm „Jukebox Saturday Night“ präsentiert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden eine grandiose Show im Sweet- und Swing-Sound der 30er und 40er Jahre, die die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus begeistert. Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung (4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophone, 1 Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano). Das Glenn Miller Orchestra, die Vocalgroup „The Moonlight Serenaders“, bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der Jukeboxes der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: What A Wonderful World, Blue Moon, Everybody Loves My Baby, Moonlight Serenade, In The Mood und mehr erklingen.

Sonntag, 28.Oktober, 18 Uhr, Kurfürstliches Schloss, Mainz.
Kartenvorverkauf: Tourist Service Center, Telefon 0 61 31 / 242 – 823 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Infos und Tickets per Post: Telefon 0 61 85 / 81 86 22.
www.glenn-miller.de


KARTENVERLOSUNG
JournalLokal verlost unter seinen Lesern 3 x 2 Freikarten. Schreiben Sie eine E-Mail mit der Angabe Ihrer Telefonnummer und dem Stichwort „Glenn Miller Orchestra“ an gewinnspiel@zeitungsverlag-schenk.de
Einsendeschluss ist der 6. September 2018.  Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.