Ein „Geheimtipp“ im Mainzer Umland ist die Weinstube Nauth, auch „Die Esch“ genannt, im Herzen von Ebersheim gelegen. Seit inzwischen 116 Jahren im Besitz der Familie Nauth, werden in der Weinstube unter Führung von Petra Nauth die Weine aus eigener Herstellung des Familienweinguts ausgeschenkt. Das Weingut wird inzwischen von Winzermeister Michael Nauth geführt, der aber nach wie vor von Vater Hans-Werner, selbst Weinküfer, unterstützt wird. Die Weinproduktion auf rund zwei Hektar bester Lagen um Ebersheim sowie in Zornheim, Bodenheim und Lörzweiler umfasst ein breites Angebot an Weißherbst, Weiß- und Rotweinen. Daneben werden auch Brände, Liköre, Secco und Winzersekt aus Flaschengärung hergestellt. Viele Auszeichnungen haben die Produkte schon bei regionalen, nationalen und internationalen Weinprämierungen erhalten.

Natürlich kann man alle Weine bei einem Besuch in der Weinstube kennenlernen. Ob das bei einem einzelnen Schoppen oder im Rahmen einer Weinprobe geschieht, bleibt dem Gast überlassen. Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch, auch wegen der gutbürgerlichen Küche. Alle Gerichte werden frisch und mit Zutaten aus dem Ort und der Region zubereitet und schmecken entsprechend lecker.

Eine sehr interessante Veranstaltung ist das „mörderisch gute“ Krimidinner, das dieses Jahr am 16. und 17. November stattfinden wird. Dazu sind nur noch wenige Plätze verfügbar. Wer also Interesse hat, muss sich beeilen. Zu einem 4-Gänge-Menü, begleitet von acht Weinen, werden vier verschiedene Krimi-Kurzgeschichten erzählt. „Ich achte darauf, dass zu jedem Gang immer ein Wein angeboten wird, der perfekt zum Essen passt. Der zweite Wein wird so ausgesucht, dass er erkennbar eher nicht ganz so gut mit dem jeweiligen Gericht harmoniert. Damit versuche ich, die Gäste für die richtige Weinauswahl zu sensibilisieren. Bisher hat diese kleine Trickserei immer viel Anklang gefunden“, erklärt Michael Nauth.

Letzte Veranstaltung im Jahr wird das Glühweinfest am 3. Adventswochenende 15./16.12. sein, zu der die Familie Nauth schon jetzt herzlich einlädt. Als Start ins neue Jahr ist dann im Januar ein Wintergrillen geplant. Der Termin wird auf der Internetseite rechtzeitig bekannt gegeben.

In Zusammenarbeit mit mainzplus CITYMARKETING werden in der Weinstube, im Hof und der angrenzenden Scheune mehrere Weinproben im Jahr durchgeführt. Aber auch für private Runden oder Firmen bietet die Weinstube solche Proben an. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Drei, fünf, sieben oder elf Weine stehen normalerweise auf dem Verkostungsplan, begleitet von einfach nur Salzgebäck bis zum üppigen Winzerteller. So ist für jeden Geschmack der richtige Rahmen verfügbar.

„Wer die Weinstube besucht, sollte auf jeden Fall den 2017er Weißburgunder trocken probieren. Dieser Wein mit seiner angenehmen Säure ist fruchtig frisch mit Zitrusfrüchte-Aromen. Ideal ist er zu Spargel und Geflügel und mein spezieller Tipp unter den neuen Weinen“, sagt Michael Nauth.

„Die diesjährige Weinlese wird, dem Supersommer entsprechend, sehr gute Weine hervorbringen. Es gibt Spitzenmostgewichte und auch die Erntemenge wird dem Durchschnitt entsprechen. Wir erwarten einen hervorragenden Weinjahrgang“, fasst der Winzer zusammen.

Weingut Nauth
Neugasse 13
55129 Mainz
Telefon: 06136 42291 oder
06136 42291
Fax:        06136 959577
E-Mail:  info@weingut-nauth.de
Web:      www.weingut-nauth.de