Kriftel. Am Freitag, den 15. Februar, findet die erste Lesung 2019 auf der „Lesebühne“ in der Gemeindebücherei am Bahnhof (Platz von Airaines) statt. Hanna Dunkel, die die Events für das Kulturforum seit Jahren organisiert, hat Paul Pfeffer für die Veranstaltung gewonnen. Der Kelkheimer Autor und Musiker liest Kurzkrimis aus seinem Buch „Im Himmel der glücklichen Frauen“ und rahmt sie mit seinem Saxophon musikalisch ein.

„Paul Pfeffer ist in vielen Genres zu Hause. Er hat unter anderem Gedichte, Kurzgeschichten und einen Roman veröffentlicht. Sein Interesse gilt vor allem den Kriminalfällen, die unter die Dunkelziffer fallen, Todesfälle, die nie aufgeklärt werden, weil sie nicht aussehen wie Mord oder weil sie schlicht nicht aufklärbar sind“, weiß Hanna Dunkel. Pfeffers Interesse an Kurzkrimis erklärt er mit der erzählerischen Herausforderung: „Man muss auf engem Raum eine plausible Welt erschaffen, Personen von Fleisch und Blut zeigen und einen Sog erzeugen, dem sich der Leser oder die Leserin nicht entziehen kann.“ Der Autor hat 2017 den dritten Platz beim Deutschen Kurzkrimi-Preis belegt.

Los geht es um 20 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro (inklusive Getränke und himmlischem Gebäck). Sitzplatzreservierungen werden erbeten unter Telefon 06192/43758 oder per Mail an hanna@dunkel.de.

Tina Schehler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit