Am 26. Mai dürfen wir wieder einmal wählen. Nun haben wir also wieder einmal die Qual der Wahl. Wen wählen wir? Was versprechen uns die Politiker im Vorfeld? Und welche Versprechen werden sie halten? Fragen über Fragen?

In unserer Gegend ist das Verhältnis zwischen den Bürgern einerseits und den Kommunal-Politikern andererseits durch Nähe bestimmt. Lokalpolitik ist Teil unseres Lebens. Wir sind von dem politischen Geschehen unmittelbar betroffen und daher wird es nicht unbedingt als Politik wahrgenommen. Im optimalen Fall fühlen sich die Bürger einer Gemeinde mit der Ortsgemeinschaft  durch ein gemeinsames politisches Schicksal verbunden. Und diese Verbundenheit ist  Grundvoraussetzung für eine funktionierende Demokratie. Denn wer sich mit dem Ort verbunden fühlt, ist Teil der Gemeinschaft, beteiligt sich eher am sozialen Leben und übernimmt auch Verantwortung für die Gemeinschaft. Die Kandidaten, die sich zur Wahl stellen wollen auch Verantwortung übernehmen. Durch die Nähe zu den Einwohnern sehen sie sehr wohl wo der Schuh drückt. Und dies führt in einigen Gemeinden dazu, dass Politiker unterschiedlicher Parteien im Wahlkampf aus Sicht der Bürger die gleichen Ziele haben. Das wiederum macht die Wahl, die wir haben nicht einfacher. Also, wen sollen wir wählen? Welche Erwartungen haben wir an die Kandidaten? Wenn die Inhalte manchmal sehr ähnlich sind dann wird die Entscheidung schwierig? Ich auf jeden Fall erwarte von der Politik vor Ort, dass sie jederzeit ein offenes Ohr für mich hat, dass sie die Interessen der Orts-Gemeinschaft vertritt und diese auch an entsprechender Stelle durchsetzt. Aber ich erwarte auch, dass Versprechen gehalten werden. Hier hat die Politik eben leider nicht den besten Ruf.

Aber was erwarten Sie von der Politik? Schreiben Sie mir! Senden Sie mir eine Email an info@zeitungsverlag-schenk.de , welche Erwartungen Sie an Ihre Lokal-Politiker haben. Vielleicht veröffentlichen wir ja Ihre Erwartungen in unserer nächsten Ausgabe. Ich bin schon jetzt gespannt, was unsere Politiker dazu sagen werden.

Herzlichst Ihr
Ekkehard Schenk
Verleger