Eltern kennen es: ist der Sprössling erst einmal auf der Welt, möchte man ihm natürlich möglichst viel Zeit widmen. Irgendwann aber holt uns der Alltag wieder ein. Das Elterngeld deckt nur maximal 65 % des vorherigen Verdienstes, Arbeiten gehen und Geld verdienen rücken nun weiter in den Fokus. Wo aber kann ich mein Kind in dieser Zeit gut versorgt wissen? Krippe und Kindergarten sind da eine Möglichkeit, es gibt aber noch eine weitere, von der immernoch nicht alle Eltern wissen:

Die Tagesmutter/Der Tagesvater. In einem kleinen Kreis von maximal 5 Kindern wird hier gespielt, gelacht, getobt und gelernt. Gerade dieses kleine, familiäre Umfeld ist für viele der Eltern, die ihr Kind zu einer Tagespflegeperson bringen, so reizvoll und wichtig. Die Kinder dürfen hier in überschaubarem Kreis Ihre Umwelt entdecken und erleben und werden bestmöglich auf den Kindergarten vorbereitet. Diese Betreuungsform richtet sich überwiegend an die Kleinsten zwischen 0 und 3, da diese noch besonderer Zuwendung und Pflege bedürfen. Ein weiterer Vorteil der Kindertagespflege ist die flexible und individuelle Betreuung des Kindes, gerade für Eltern mit ungewöhnlichen Arbeitszeiten, oder einem Kind, welches spezielle Zuwendung benötigt, bietet sich dieses Betreuungsmodell an.

Foto: privat

Das sehen auch die Landkreise so und unterstützen deshalb zum einen die Eltern beim Stemmen der monatlichen Kosten für die familiennahe Betreuung Ihres Kleinkindes. Zum anderen werden auch die Tagesmütter/Tagesväter selbst mit Weiterbildungsmöglichkeiten gefördert sowie bei der Anschaffung von Lernmaterial, Mobiliar und Spielzeugen bezuschusst. Außerdem werden sämtliche Tagespflegepersonen auf Ihre Qualifizierung hin überprüft und sind zur Vermittlung beim jeweils zuständigen Jugendamt gelistet, dies garantiert größtmögliche Sicherheit für Ihr Kind und erleichtert die Suche nach einer/einem geeigneten Tagesmutter/Tagesvater. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem zuständigen Jugendamt im Kreis Mainz-Bingen beraten. Ansprechpartnerin der Fachberatung Kindertagespflege im Jugendamt des Landkreises Mainz-Bingen für die Verbandsgemeinde Bodenheim Frau Strupp 06132-78713170, Email: strupp.simone@mainz-bingen.de