Urlaub in den Bergen oder am Meer? Kaviar oder Currywurst? Game of Thrones oder House of Cards? Ständig müssen wir wählen. Dem Einen fällt dies leicht, den Anderen quält es, eine Entscheidung zu treffen. Dabei kommt es oft noch nicht einmal darauf an, was zu entscheiden ist. Wer die Wahl hat, hat die Qual sagt man. Wirklich? In der Steinzeit jedenfalls konnten unsere Vorfahren nicht wählen. Um zu überleben, musste man nehmen, was man kriegen konnte. Und das haben wir immer noch nicht ganz überwunden. Der amerikanische Psychologe Barry Schwartz meint „Wählen zu lernen ist schwer“ und „gut zu wählen noch schwerer. Und gut zu wählen in einer Welt unbegrenzter Möglichkeiten ist ungeheuer schwer.“

Aber es gibt sicherlich Schlimmeres, als sich für eine Sache entscheiden zu dürfen. So zum Beispiel die Wahl nicht zu wählen. Denn dies würde bedeuten, keine Verantwortung zu übernehmen. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob dies aus Trägheit geschieht oder aus Angst vor der falschen Entscheidung. Bei der Wahl des Urlaubs bringt man sich unter Umständen um seine Erholung. Nun, das geht Andere nichts an. Aber wenn es darum geht, die gemeinsame Zukunft zu gestalten dann ist dies weniger verzeihlich.

Am 26. Mai dürfen wir wieder einmal wählen, und da geht es um unsere Zukunft. Andere Länder haben da bereits Erfahrung gemacht mit Menschen, die nicht gewählt haben und danach aufgewacht sind. Da haben sich auf einmal die Nichtwähler in Großbritannien gewundert, dass der Brexit Wirklichkeit werden wird, bevor diese Situation erst einmal ein ganzes Land gelähmt hat. Oder aber die Nichtwähler in den USA, die auf einmal auf die Straße gegangen sind, um gegen Trump zu demonstrieren. Am 26. Mai können Sie mitentscheiden. Sie können wählen! Denn nichts ist schlimmer, als nicht zu wählen und sich anschließend zu beschweren. Ich werde Ihnen hier keine Empfehlung geben, wen Sie wählen sollen. Aber treffen Sie eine Wahl! Denn die Wahl zu haben, bedeutet Verantwortung zu übernehmen für uns selbst, für unsere Kinder und für unsere Zukunft. Ich gehe auf jeden Fall wählen!

Herzlichst Ihr
Ekkehard Schenk
Verleger