INGELHEIM – Im Rahmen der Trauerkampagne „Trauermitmir.de“ findet am 19.11.2019 um 19:30 Uhr in der Ingelheimer Integrierten Gesamtschule (Albrecht-Dürer-Straße 32, 55218 Ingelheim) ein Vortragsabend zum Thema Umgang mit Trauer an der Schule/in den Kitas/im eigenen Umfeld statt. Veranstalter ist das Evangelische Dekanat Ingelheim-Oppenheim mit dem Verein Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V.

Auf einmal sitzt ein Kind nur noch still bei den Bauklötzen oder ein anderes Kind fängt unvermittelt an zu weinen: Die Mutter hat den Kampf gegen den Krebs nicht gewonnen, der Bruder ist bei einem Unfall plötzlich verstorben – und was nun?
Viel zu oft werden Lehrerinnen und Lehrer oder Erzieherinnen und Erzieher in den Schulen und Kindertagesstätten mit solchen Situationen konfrontiert.
Wenn ein Kind stirbt, macht das fassungslos, sprachlos, betroffen – ErzieherInnen, LehrerInnen, Eltern können Fragen stellen wie: „Mein Schüler hat seine Mama verloren, wie gehe ich mit ihm um?“ oder „Mein Schüler hat seinen Bruder verloren, wie gehe ich mit ihm um?“

Trauerbegleiterin Silke Kaufmann sowie betroffene Eltern des Vereins „Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V“, berichten von ihren Erfahrungen und haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen.

https://evangelisches-dekanat-ingelheim-oppenheim.de/veranstaltungen/impulspost-trauer-mit-mir.html

Weitere Infos:
Evangelisches Dekanat Ingelheim-Oppenheim
Telefon: 06136 92696-0
dekanat.ingelheim-oppenheim@ekhn.de
www.evangelisches-dekanat-ingelheim-oppenheim.de


Hintergrundinformation: Der Verein, der im 2017 Jahr sein 20-jähriges Jubiläum beging, bietet Eltern, Geschwistern, Jugendlichen und Kindern intensive Trauerbegleitung an und ist zu über 80%  spendenfinanziert. In der Geschäftsstelle des Vereins (Carl-Zeiss-Str. 32) nehmen pro Jahr über 400 Trauernde die dortigen Angebote in Anspruch.

Kontakt: Trauernde Eltern & Kinder Rhein Main, Telefon 06131/6172658, www.eltern-kinder-trauer.de

Nicole Sieben