Gerade noch Sommerfeeling und jetzt ganz plötzlich alles weihnachtlich. Da frage ich mich wieder einmal: Was ist geschehen mit den vielen Tagen, Wochen und Monaten in 2019? Was haben wir erlebt, was hat uns bewegt? Ein paar Tage hat das Jahr ja noch! Nur: Wie wollen wir diese verbringen? Stress und Streit unterm Weihnachtsbaum? Hektik und Einkaufswut? Doch lieber nicht! Sicherlich muss noch das eine oder andere Geschenk besorgt werden. Doch wir sollten nicht vergessen, uns einmal Zeit zu nehmen für die nicht alltäglichen Dinge des Lebens. Endlich haben wir einmal ausreichend Zeit für Familie und Freunde, wir können aber auch endlich einmal abschalten und die Seele baumeln lassen, uns erholen vom Alltags-Stress. Zeit aber auch, die Ereignisse des nun bald vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen, bevor wir dann nach Silvester mit neuer Kraft und erholt in das neue Jahr 2020 starten.

Ganz herzlich bedankt sich das Team von Journal LOKAL bei Ihnen allen für das vergangene Jahr, bei den Vereinen und Institutionen für die vielen Berichte, die wir von Ihnen erhielten, auch wenn wir nicht immer alle abdrucken konnten. Aber vor allem bei unseren Inserenten bedanken wir uns, die diese Zeitung erst ermöglichen. Ja, ohne die es das Journal LOKAL überhaupt nicht geben würde. Und nicht zuletzt bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Lesern, die die Werbung unserer Inserenten beachten und dort auch fleißig einkaufen und damit zum Gelingen dieser Zeitung ebenso beitragen.

Abschließen möchte ich dieses Jahr mit folgendem Spruch von Karl-Heinz Söhler: „Wenns alte Jahr erfolgreich war, Mensch freue dich aufs neue, und war es schlecht, dann erst recht!“ In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen, gemeinsam mit dem gesamten Team von Journal LOKAL, ein frohes Weihnachtsfest und anschließend einen guten Start ins neue Jahr 2020. Ich hoffe, Sie im neuen Jahr wieder als Leser und Inserenten begrüßen zu können.

Herzlichst Ihr
Ekkehard Schenk
Verleger