HECHTSHEIM – Wenn Eltern ein Kind oder Kinder einen Elternteil verlieren, dann sind die Betroffenen in ihren Grundfesten erschüttert. Sie sind ihrer Vitalität beraubt und Lebensfreude hat kaum noch Raum.

Der Verein „Trauernde Eltern und Kinder Rhein-Main e.V.“ in Mainz ist für diese Menschen eine Anlaufstelle in ihrer extremen Lebenssituation. Unbürokratisch und zeitnah ermöglicht das überwiegend ehrenamtlich tätige Team mit externen Fachleuten individuelle, hoch qualifizierte Trauerbegleitung und Alltagsstärkung. Ebenso bietet der Verein Betroffenen unterschiedlicher Gruppen vielschichtige Hilfestellungen an. Selbstverständlich ist absolute Vertraulichkeit gewährleistet.

Das emotionalste Lebensthema „Tod“ ist mit Berührungsängsten, Unsicherheit und Hilflosigkeit besetzt. Deshalb gibt der Verein Kindergärten und Schulen Rückhalt in der Begleitung trauernder Kinder und Jugendlicher. Erziehungs- und Lehrkräfte lernen Möglichkeiten kennen, auf Verhaltensweisen von Geschwistern eines verstorbenen Kindes einzugehen oder Befindlichkeiten eines Kindes eher zu verstehen, das um Vater oder Mutter trauert. Damit kann die gesamte Familie auch Stärkung durch die Kindergarten-, Klassen- und Schulgemeinschaft erfahren. Wenn ein/e Mitschüler/in stirbt, ist das ein tiefgreifender Lebenseinschnitt für junge Menschen und ihre Lehrkräfte. Ihnen können Experten des Vereins umgehend helfend zur Seite stehen.

Auch für die Vorstandsmitglieder Irene und Gisbert Heppel mit ihrem Sohn, die um ihre mit 18 Jahren verstorbene Tochter und Schwester trauern, war der Verein ein Lebensanker: „Wir selbst als Betroffene haben mit dem Engagement des Vereins und in diesem Verein wieder ins Leben zurück gefunden!“ Dieser zutiefst berührende Satz war für Christa Burkhardt der Schlüssel dafür, ihr Unterstützer-Projekt LESELUST-CHARITY zu konzipieren. Grundlagen sind ihre schwungvollen Mitmach-Lesungen mit ihrem Buch „Koli und Köck fangen das Feuer – Die Kraft des Mutes“, das die Mainzer Grafik-Designerin Bianca Wagner mit bezaubernden Bildern illustriert hat. In der spannenden Fabelgeschichte geht es um Vielfalt, Zugehörigkeit, Zutrauen, Freundschaft und Mut. Gesponsert wird das Projekt von der Druckerei Eckoldt in Ingelheim, der Buchhandlung Herr Holgersson in Gau-Algesheim und der Buchhandlung Wagner in Ingelheim. Burkhardt: „Es ist für mich eine hohe Ehre, mit den Spendenbeträgen die enorme Leistung dieses Vereins wertschätzen zu können.“

Das gleiche Empfinden veranlasste Schulleiterin Maren Auen und das gesamte Kollegium der Schloss-Ardeck-Grundschule in Gau-Algesheim, die LESELUST-Initiative mit Christa Burkhardt zu ihrem engagierten Schul-Charity-Projekt für alle 13 Klassen zu machen. Der Schul-Förderverein beteiligte sich mit einem höchst beachtlichen finanziellen Zuschuss.

Freudestrahlend nahm Gisbert Heppel die großartige Spendensumme von 2.133,00 EUR für den Verein „Trauernde Eltern und Kinder“ entgegen und dankte mit bewegenden Worten.

Christa Burkhardt


TRAUERNDE ELTERN & KINDER RHEIN-MAIN e.V.
Tel.: 06131 – 6  17 26 58
www.eltern-kinder-trauer.de
Spendenkonto: IBAN: DE755519 0000 0379 2510 10


LESELUST-CHARITY-Aktivitäten  (Buchungen nach Vereinbarung)
Buch “Koli und Köck fangen das Feuer – Die Kraft des Mutes” (8,00 EUR Spende)
Christa Burkhardt Tel.: 06725 – 3440
Buchhandlung Herr Holgersson, Gau-Algesheim, Marktplatz 4, Tel.: 06725 – 9 19 71 33
Buchhandlung Wagner, Ingelheim, Friedr.-Ebert-Str. 5, Tel.: 06132 – 25 44