Im Herbst feierte er noch in Gesellschaft der rheinhessischen Weinprinzessin, Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter und vieler begeisterter Laubenheimer die Eröffnung seines neuen Ladens: „Der Weinschmitt“. Bereits seit über zehn Jahren verkaufte Hans Peter Schmitt seine Weine online. Was anfangs als Nebenerwerb begann, hat er immer weiter ausgebaut. Die Eröffnung eines eigenen Ladengeschäfts Ende September im Gebäude der ehemaligen Winzergenossenschaft in Laubenheim, vielen noch bekannt als Verkaufsladen von Obstbau Schmitt, war der vorläufiger Höhepunkt. Und dann, nach dem eher ruhigen Jahresanfang, als es gerade richtig losgehen sollte mit dem Weinverkauf, schlug die Covid-19-Pandemie zu. Der Laden musste Anfang März schließen, der Umsatz brach ein. 

 

Doch Schmitt, dem der Weinverkauf als Enkel eines pfälzischen Winzers und Sohn eines Weinhändlers im Blut liegt, ließ sich davon nicht beirren. „Ich wusste: jetzt ist Kreativität gefragt!“, erzählt der zertifizierte Berater für deutschen Wein. Er hat seinen Lieferservice umfassend ausgebaut, sich bei Onlineportalen wie „Mainz gebracht“ und „Heimatschatz“ angemeldet und seine Onlineaktivitäten bei Facebook und Instagram verstärkt. Mit Erfolg: Der Lieferservice wurde von den Kunden dankend angenommen, der Zuspruch war erfreulich groß. „Ich bin überhaupt begeistert davon, wie gut die Laubenheimer meinen Weinladen annehmen“, meint Schmitt. Das habe sich auch in vielen positiven Kommentaren auf den sozialen Medien gezeigt. Vielen Kunden sei es in den schweren Zeit der Geschäftsschließung besonders wichtig gewesen, die lokalen Händler zu unterstützen; auch ihrem „Weinschmitt“ hielten sie die Treue.

Unter den Laubenheimer Händlern herrsche ebenfalls große Solidarität, berichtet Schmitt: So hat der Besitzer des EDEKA Georg dem „Weinschmitt“ ein ganzes Regal im gut besuchten Supermarkt zur Verfügung gestellt, in dem er sein Weinsortiment auch während der Schließung zum Verkauf anbieten kann. „Ein gutes Beispiel für partnerschaftliche Zusammenarbeit“, freut sich Schmitt.

Seit Anfang Mai ist der Verkaufsladen von „Der Weinschmitt“ in der Oppenheimer Straße 1 wieder geöffnet, doch die Kunden seien noch etwas verhalten, findet Schmitt. „Das zentrale Element beim Weinkauf ist das Probieren mit allen Sinnen – und das geht mit Maske nicht“, erklärt er. Es fehlten die Muße und die Freude, die die Kunden vor allem beim Kauf von Genussmitteln wie Wein eigentlich empfinden sollten. Er ist aber zuversichtlich, dass auch diese Normalität bald wieder zurückkehren wird: „Sobald die Kontaktbeschränkungen und die Maskenpflicht aufgehoben werden , werde ich wieder regelmäßig Veranstaltungen wie den Wein-Afterwork und Wein-Seminare für meine Kunden anbieten!“

Wer regelmäßig über Angebote und Veranstaltungen von „Der Weinschmitt“ unterrichtet werden möchte, kann sich auf www.derweinschmitt.de in den Newsletter eintragen. Unter @derweinschmitt erhalten Sie auf Facebook und Instagram aktuelle Informationen.

 

DER WEINSCHMITT
Oppenheimer Straße 1
55130 Mainz-Laubenheim
Telefon: 06131-6008266
E-Mail: info@derweinschmitt.de
Internet: www.derweinschmitt.de