BODENHEIM – Die lange anhaltenden niederschlagsarmen – zudem heißen – Perioden bzw. die immer deutlicher werdende Klimaveränderung macht unseren zahlreichen innerörtlichen Straßenbäumen schwer zu schaffen. Immer häufger müssen wir – auch bei bislang vitalen Gehölzen – plötzliches Absterben von Straßenbäumen registrieren. Inzwischen leiden selbst ältere Gehölze, die bislang nicht gewässert werden mussten, unter dem Wasser- und Feuchtigkeitsmangel, erleiden Wasserstress, werden nachhaltig in ihrer Vitalität geschwächt oder sterben sogar ab.

Unsere Straßenbäume stellen wichtige – das innerörtliche Kleinklimapositiv beeinfussende Faktoren dar. Sie sind Schattenspender, verbessern das Kleinklima, tragen zur Abkühlung des Ortsklimas inmitten der ansonsten aufgeheizten Gebäudesubstanz bei und dienen u.a. wichtigen nützlichen Insekten als Unterschlupf. Außerdem steuern die Straßengehölze einen wichtigen Beitrag zur optischen Aufwertung unserer Straßenzüge und der Ortsbebauung bei. Der Erhalt jedes einzelnen Straßenbaums sichert einen Teil unserer örtlichen Lebens- und Aufenthaltsqualität.

Die Mitarbeiter unseres Gemeindebauhofs bemühen sich sehr, unsere Straßenbäume ausreichend mit Wasser zu versorgen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre und angesichts der Tatsache, dass der bisherige Jahresverlauf noch niederschlagsärmer als die letzten Jahre war, lässt vermuten, dass unser Gemeindebauhof sehr bald an seine zeitlichen und personellen Grenzen stoßen wird. Daher möchte ich, wie bereits im letzten Jahr, die Bodenheimer Bürgerinnen und Bürger auch dieses Jahr dafür gewinnen, unseren Bauhof bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Ich weiß von einer Reihe von Bodenheimer Bürgern, die im letzten Jahr bereits vor meinem Aufruf „ohne viel Worte“ die „vor ihrer Haustür“ stehenden Straßengehölze mit Wasser versorgt haben und vielen weiteren, die sich dann angeschlossen haben. Dies ist für mich Beleg dafür, dass sich unsere Bürger in unserer Gemeinde wohlfühlen und sich mit ihr identifzieren. Dies macht mich stolz auf unsere Gemeinde und unsere Bürger.

Ich würde mich über entsprechendes Engagement auch in diesem Jahr außerordentlich freuen. Sollten Sie sich dazu entschließen, so lassen Sie mich dies aus organisatorischen Gründen kurz wissen. Ich bitte Sie dies, unter Angabe Ihres Namens, Adresse und der Angabe welche(s) Straßengehölz(e) Sie betreuen wollen (Straßennamen, Höhe Haus-Nr.), unter: ortsbuergereister@bodenheim.de mitzuteilen. Die datenschutzrechtlichen Vorgaben halten wir selbstverständlich ein.
Diese Initiative erfolgt im Übrigen in enger Abstimmung mit unserem ehrenamtlichen Umweltbeauftragten, Frank Krämer. Abschließend noch ein kurzer Hinweis: Unseren Gehölzen ist mehr damit geholfen, wenn sie einmal pro Woche eine größere Menge Wasser erhalten, als wenn diese Menge auf viele Tage verteilt wird. Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung.

Thomas Becker-Theilig
Ortsbürgermeister