NIERSTEIN – Auf Grund des Gewitters zum ersten Konzerttermin am 26. Juni mussten die Veranstalter das Konzert aus Sicherheitsgründen absagen und verlegen. Der neue Termin steht fest: Freitag, 10. Juli.

Als einer der ersten Gemeinden stellt Nierstein ein umfangreiches Programm auf die Beine, um den Bürgern der Region und den Touristen nach den anstehenden Lockerungen etwas zu bieten.
In dem großen Niersteiner Park wird von der Niersteiner Event- und Marketingagentur MKon,
dem Technik-Experten Aurora Eventtechnik aus Ludwigshöhe und in Kooperation mit der
Stadt Nierstein eine neue Veranstaltungsreihe angeboten.

Den Start macht die in der Region sehr bekannte und beliebte Niersteiner Coverband „Tschau Johnny!“ mit einem Live-Konzert am Freitag, 10. Juli, ab 19:30 Uhr. Einlass ab 18:00 Uhr. Die Karten kosten € 11,- inklusive Vorverkaufsgebühren und sind inklusive Corona-Registrierungsblatt im Rathaus sowie in der Druckerei Lattreuter erhältlich.

Bedauerlicherweise mussten die Veranstalter das Konzert am Abend des 26. Juni aus Sicherheitsgründen abbrechen. Es zog ein Gewitter in Nierstein auf und die Besucher sollten durch nicht in Gefahr gebracht werden. Die Entscheidung stellte sich als richtig heraus, da
das Wetter eine Durchführung unmöglich machte.

Wie an dem Abend der ersten Veranstaltung und in den Sozialen Medien bereits mitgeteilt, behalten die Tickets ihre Gültigkeit und können zum neuen Termin eingesetzt werden. Alle
Ticket-Käufer, die zu dem neuen Termin zeitlich nicht können, erhalten ihr Geld erstattet – bei
der jeweiligen Vorverkaufsstelle Druckerei Lattreuter oder im Rathaus Nierstein (je nachdem,
wo die Karten gekauft wurden). Es gibt auch zusätzliche Tickets, erhältlich in den Vorverkaufsstellen, da die Bestuhlung nun auf 340 erhöht werden kann. Öffnungszeiten
Lattreuter: Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr kann
geklingelt werden. Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten.

Aktuelle Bestimmungen bezüglich Hygiene- und Abstand lassen bis zu 350 Personen bei
Outdoor-Veranstaltungen zu. Alle Besucher erhalten einen festen Sitzplatz – in Reihenbestuhlung, welche variabel für bis zu 10 Personen zusammengestellt werden können und immer noch den notwendigen Abstand zu anderen Personen einhalten. Es wird fest vorgegebene Wege zu den Getränke- und Essenständen sowie zu den Toiletten geben, Desinfektionsmittel steht bereit, Masken dürfen nur an den Plätzen abgenommen werden und es wird penibel auf die Einhaltung der Vorschriften geachtet.

Am Getränkestand wird es ausschließlich Flaschen zu kaufen geben (Wein, Bier, Wasser,
Cola, etc.), es können Niersteiner Weingläser vom Verkehrsverein käuflich erworben werden
(keine Rücknahme) und alternativ gibt es wiederverwendbare Plastikbecher geschenkt, die
auch mitgenommen werden dürfen. Für Streetfood Flair sorgt Auftragsgrillerin Silvi Vatter mit ihrem Team von Edita & Emil MISSION GOOD FOOD. Es gibt Grilled Cheese Sandwiches der X-Tra Klasse wahlweise veggie, mit Bacon Jam oder Guacamole. Oder mit allem. Die waschechte Rhoihessin liebt gute Zutaten und arbeitet nur mit hochwertigen Lebensmitteln.

Norbert Kessel