txn. Jeder Bundesbürger wirft nach Angaben der Verbraucherzentrale jährlich 80 Kilogramm Lebensmittel weg. Davon wären zwei Drittel vermeidbar, der Schaden für die Umwelt ist enorm. Dabei lässt sich der Verschwendung relativ einfach entgegenwirken. Eine wichtige Rolle spielt die Lagerung von Lebensmitteln zu Hause. Frische Produkte werden im Kühlschrank aufbewahrt. Vor allem in älteren Modellen treten allerdings erhebliche Temperaturschwankungen bis zu fünf Grad auf. Das ist für Lebensmittel, die bei vier Grad gelagert werden sollten, deutlich zu viel – sie verderben dann schnell.  Moderne Kühlschränke können deutlich besser für konstante Temperaturen sorgen. LG beispielsweise hat in seine Geräte mit LinearCooling einen sehr präzisen Kühl-Algorithmus integriert, dessen durchdachte Umluftkühlung für eine exakt definierte Temperatur im Kühlschrank sorgt. Das sogenannte DoorCooling+ sorgt mit seiner zusätzlichen Kühlöffnung im oberen Bereich des Innenraums dafür, dass die Temperatur nach dem Öffnen und Schließen der Tür deutlich schneller und gleichmäßiger auf das gewünschte Niveau kommt, als bei herkömmlichen Geräten. Lebensmittel bleiben so deutlich länger frisch. Einen umfangreichen Ratgeber zur Lebensmittellagerung inklusive Test der neuen Kühlschrankgeneration gibt es online unter www.technikzuhause.de.