Elmshorn, Februar 2021. Zu viel Gewicht kann die Gesundheit von Hunden stark beeinträchtigen. Vielen Hundebesitzern ist jedoch gar nicht so bewusst, dass ihr Hund zu dick ist. Doch das lässt sich leicht überprüfen.

Hat Ihr Hund Idealgewicht? Sind Sie viel mit ihm unterwegs? Füttern Sie mit Maß? Oder ist der treue Vierbeiner doch etwas schwerfälliger als er sein sollte? Einen ersten Aufschluss, ob das Gewicht eines Hundes in einem gesunden Rahmen liegt, gibt der gezielte Blick: Die Rippen eines Hundes sollten gut zu ertasten sein, die Taille klar erkennbar, der Rücken nicht unverhältnismäßig breit. Gewissheit gibt der Gang auf die Hundewaage, etwa in einem der DAS FUTTERHAUS-Fachmärkte.

Das Gewicht des Vierbeiners im Blick zu behalten ist keineswegs ein kosmetisches Anliegen. Eine Vielzahl von Krankheiten lassen sich auf Übergewicht zurückführen und können sogar eine verkürzte Lebenserwartung des Hundes mit sich bringen. Neben einem geschwächten Immunsystem begünstigt Übergewicht beim Hund unter anderem Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch Probleme mit den Gelenken sind bei zu dicken Vierbeinern keine Seltenheit.

Ausgewogene Ernährung und viel Bewegung
Liegen keine gesundheitlichen Gründe für ein Übergewicht vor, lohnt es, die Fütterung des Tieres genauer unter die Lupe zu nehmen: Portionen und Energiegehalt der Nahrung müssen der Rasse, dem Alter und den Aktivitäten des Hundes angepasst sein, zusätzliche Snacks bei der Portionierung des Futters mit eingerechnet werden.

Neben der Ernährung spielt vor allem das richtige Maß an Bewegung eine entscheidende Rolle bei der Gesunderhaltung des Vierbeiners. Ausgedehnte Spaziergänge, bei denen es viel zu schnüffeln gibt, sind für Fellnasen ein Erlebnis, das Kalorien verbraucht. Das Toben mit Artgenossen ist besonders wichtig und bringt Hunde auf Trab. Vierbeiner haben zudem Freude daran, sich ihr Futter zu verdienen: So bereiten Suchspiele mit Dummies, in denen ein Teil der Futterration steckt oder herausfordernde Geschicklichkeitsspiele dem Hund nicht nur Spaß, sondern halten ihn gleichzeitig auch fit.

Weitere Informationen zu diesem und vielen anderen Themen unter www.futterhaus.de

Ricarda Gürne
Unternehmenskommunikation
DAS FUTTERHAUS – Franchise GmbH & Co. KG