Die weite Welt des Internets bietet viele Möglichkeiten, birgt aber auch viele Gefahren, die leider auch die Welt der Online Casinos betreffen. Hin und wieder taucht ein neues „Casino“ auf, welches leider nur eine Fassade ist, hinter der sich einfach Abzocke versteckt. Bei diesen Casinos verlieren die Spieler jedes Mal und es gibt keinerlei Auszahlungen.  

Allerdings gibt es Methoden, um die Spreu vom Weizen zu trennen und sich vor Betrugsmaschen zu schützen.  

Welche Betrugsarten gibt es eigentlich?
Die Betrugsmethoden, die von betroffenen Spielern an den Verbraucherschutz gemeldet werden, sind vielfältig, allerdings gibt es zwei sehr häufige Betrugsarten. 

Diebstahl ist natürlich die einfachste Methode. Dabei kommt es vor, dass ein neuer Spieler sich bei einem Betrugscasino anmeldet, die nötige Mindestmenge einzahlt und dann keinen Zugriff auf dieses Geld bekommt. Meistens gibt es eine fingierte „Sperrung“ des Kontos, nach welcher der Spieler etliche Hürden überwinden soll, um das Konto wieder zu entsperren.  

Vorprogrammierter Geldverlust steht gleich an zweiter Stelle. Dabei lässt ein Spiel den Spieler zunächst eine oder zwei kleine Geldsümmchen gewinnen (als Köder), nur um dann einen Algorithmus laufen zu lassen, der jedes einzelne weitere Spiel zu einem Verlust macht. Leider sehen diese gefakten Spiele den echten und nicht-betrügerischen Spielen täuschend ähnlich. Daher fallen ihnen immer wieder Spieler zum Opfer, die das Spiel bereits „kennen“. 

Wie kann man Betrug erkennen, bevor man ihm zum Opfer fällt?
Glücklicherweise kann sich ein Spieler gut vor Online Casinos schützen, die nur nach Beute suchen und keine aufrichtigen Absichten haben.  

Ein wichtiger Hinweis auf Legitimität eines jeden Casinos ist seine Lizenz. Speziell eine Lizenz eines EU-Mitgliedslandes deutet darauf hin, dass Spieler es mit einem normalen Casino zu tun haben und nicht mit einer verruchten Abzocke. Sehr bald wird es dank des neuen deutschen Glücksspielstaatsvertrags sogar deutsche Lizenzen geben.  

Auch der Ruf eines Casinos ist ein wichtiges Instrument, um die Guten zu erkennen. Es gibt im ganzen Internet unzählige Vergleichsseiten und Tester, welche Online Casinos bewerten. Wer sich ein Casino ansieht und dort ein Konto eröffnen möchte, sollte am besten den Namen in Google eingeben und eine kleine Recherche durchführen. Kommt dabei nichts Auffälliges heraus, stehen die Chancen sehr gut, dass nichts Schlechtes passieren wird.  

Was kann ein Spieler sonst noch tun, um ein gutes Online Casino zu finden?
Für neue Spieler, die sich in der Welt der Online Casinos erst noch zurechtfinden müssen, ist aller Anfang zunächst schwer. Es gibt eine schier unbegrenzte Anzahl an Casinos in den Weiten des Internets und irgendwie sieht eins so aus, wie das andere.  

Dabei gibt es neben den oben erwähnten Tests und Bewertungen ein paar andere Möglichkeiten, um festzustellen, welches Casino nun für jeden das beste ist. Eine beliebte Methode ist dabei der Bonus ohne Einzahlung. Viele Online Casinos bieten Gratisspiele für potenzielle Neukunden an, um diesen einen Eindruck von der Webseite und den Spielen selbst zu vermitteln. Diese kostenlosen Proben bieten Neulingen genügend Zeit, um nicht nur das Spiel zu erlernen und zu perfektionieren, sondern sie sind auch eine unverbindliche Gelegenheit, um in einem Online Casino herumzuschnuppern. Spieler können dies übrigens mit so vielen Casinos tun, wie sie möchten.  

Xperty Hamburg