Baden-Baden ist eine Reise wert – einen gewisser exklusiven Charme erwartet den Besucher und dieser wird nicht enttäuscht werden. Besonders Liebhaber von Musik und kulturellen Events kommen hier voll auf ihre Kosten. Auf der bekannten Museumsmeile kann man, von unbekannten Künstlern bis hin zu den alten Meistern, jede Art von Kunstwerken bestaunen. Internationale Musiker machen jährlich beim großen SWR3 New Pop Festival in Baden-Baden halt und sorgen für ein kulturelles Highlight in der Stadt. Für großartige musikalische Darbietungen ist das Festspielhaus bekannt, in welchem die berühmtesten Orchester der Welt auftreten und mit ihren Aufführungen begeistern. Der Besucher von Baden-Baden kann auch den Abend oder die Nacht exklusiv verbringen. Hotels und Restaurants gibt es in allen Preisklassen und teilweise werden internationale Maßstäbe gesetzt. Die Einwohner von Baden-Baden sind stolz auf ihre Stadt und nennen sie gerne „Europäische Lebenskulturhauptstadt“.

Sehenswert in Baden-Baden – das Festspielhaus

Möchte man klassische Musik in einem passenden Ambiente genießen, so wird man auf das Festspielhaus in Baden-Baden stoßen. Mit 2.500 Sitzplätzen zählt die Kulturstätte zu den größten in Europa. Besonders die extravagante Architektur lockt viele Besucher an, da die Bühne und der Zuschauerraum aus ehemaligen Gleiskörpern des großherzoglichen Bahnhofs aufgebaut wurden. Auch der Eingang des Festspielhauses ist mit seinem neoklassizistischen Eingang ein echter Blickfang.

Weltberühmt – das Casino von Baden-Baden

Möchte man in einem angenehmen Rahmen sein Glück bei Roulette, Black Jack, Poker oder anderen Spielautomaten versuchen, so bietet das Casino von Baden-Baden alles was das Spielerherz begehrt. Bevor man sein Glück versucht, kann man daheim bei Plattformen wie Casino online NetBet üben, um dann in Baden-Baden seine Glückssträhne fortzusetzen. Das Casino ist aber nicht wegen der Vielzahl der Spielmöglichkeiten bekannt, sondern hat auch ein gewisses Flair, welches eine gelungene Mischung aus Eleganz und Geschichte darstellt. Auf diese Tradition ist die Stadt besonders stolz, wird die Spielstätte doch außerdem noch von Spitzengastronomie und hervorragenden Kulturevents abgerundet.

Badekultur – die Carcalla Therme

Baden-Baden ist weltweit bekannt für seine Thermalquellen. Schon die alten Römer genossen die heißen Quellen und erschufen vor 2000 Jahren die ersten Thermalbäder. Um die zwölf Thermalquellen ist ein echtes Bäderviertel gewachsen und in den zwei Thermalbädern kann man dem Alltagstrubel bestens entfliehen. Das Wasser der Carcalla Therme wird aus einer Tiefe von 2000 Metern gewonnen und bietet mit dem Römisch-Irischen Friedrichsbad eine Stätte, in der man die heilende Wirkung des Wassers genießen kann.

Baden–Baden – die Stadt möchte entdeckt werden

Baden-Baden möchte entdeckt und erlebt werden. In fast keiner Stadt kann man eine so perfekte Verbindung zwischen Kunst, Kultur, Umgebung oder herausragender Architektur erleben. Das Kennenlernen von Baden-Baden kann auf die verschiedenste Weise geschehen. Natürlich werden öffentliche Stadtführungen angeboten, welche die Highlights von Baden-Baden abdecken, aber auch individuelle Touren sind jederzeit möglich. Da Baden-Baden ein Teil des UNESCO-Welterbes „Great Spa Towns of Europe“ ist, kann man einer Welterbe-Führung buchen, welche viele Blickwinkel der Bäderstadt umfasst. Hier kann man die Entwicklung von Baden-Baden als „Sommerhauptstadt Europas“ im 19. Jahrhundert bis hin zur aktuellen Stadtentwicklung hautnah erleben. Ein besonderes Augenmerk wird bei der Führung auf die bauliche Entwicklung der Stadt gelegt, welche den heutigen Stadttypus nachhaltig prägt.