txn. Mit fallenden Temperaturen verlieren Sommerreifen an Grip. Deshalb gilt die „Von O bis O“-Regel: Nach ihr sollten Winterpneus von Oktober bis Ostern am Fahrzeug montiert sein, um die anspruchsvollen Straßenverhältnisse durch Regen, Schnee und Matsch sicher meistern zu können. Wichtig zu wissen: „Wer mit Sommerreifen auf winterlichen Fahrbahnen unterwegs ist, muss mit einem verlängerten Bremsweg um mindestens 65 Prozent im Vergleich zu Winterreifen rechnen. Gleichzeitig drohen Bußgelder und Punkte in Flensburg“, erklärt Thiess Johannssen von den Itzehoer Versicherungen. Winterreifen sind mit dem Schneeflocken-Symbol gekennzeichnet. Die Gummimischung allein sorgt aber nicht für Grip. Auch die Profiltiefe muss stimmen – Experten empfehlen mindestens vier Millimeter.