LAUBENHEIM – Nach 50 Jahren mit vielen schönen Treffs, Ausflügen und tollen Reisen hat der Laubenheimer Schuljahrgang 1939 aufgrund der Corona-Pandemie und aus Altersgründen die vielfältigen Aktivitäten beendet, die die Damen und Herren dieser unternehmungslustigen Gruppe früher ausgezeichnet haben. Bei dem letzten durchgeführten Stammtisch beschloss der Jahrgang, etwas Gutes für den Heimatort zu tun. Es wurde in die Jahrgangskasse gesammelt und mit dem Rest konnte dann eine der neuen Bänke im renovierten Gemeindepark finanziert werden. Das wollte der Jahrgang natürlich nicht einfach heimlich, still und leise vorübergehen lassen. Darum wurde die Übergabe in Anwesenheit von Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter gebührend gefeiert.

Der Jahrgang freut sich über das gute Stück. Foto: privat

25 Klassenkameraden und Klassenkameradinnen sowie etliche Freunde des Jahrgangs trafen sich dazu bei strahlendem Novemberwetter an der ausgesuchten soliden Bank am Parkeingang. Mit einem kleinen Umtrunk wurde diese dann feierlich eingeweiht. Abgerundet wurde die kleine Feier mit einem schönen Gedicht: „Nun haben wir die Jahrgangsbank und hoffentlich noch lang, wird allen Wettern widerstehen, darum ist uns nicht bang. Drauf sitzen kann ein jeder und mancher kommt hierher, an neununddreißig wird er denken, so’n Jahrgang gibt’s nie mehr!“ Eine schöne Idee, die immer an diese alte Klassengemeinschaft erinnern wird.

Klaus Schmitt