Start Allgemein 4 Tipps für eine ausgewogene Work-Life-Balance bei Heimarbeit

4 Tipps für eine ausgewogene Work-Life-Balance bei Heimarbeit

Vor einigen Jahren war an Heimarbeit nicht zu denken und wir ahnten nicht, dass dies während der COVID-Pandemie unsere Hauptarbeitsmethode werden würde. Inzwischen haben sich die meisten von uns an die Heimarbeit angepasst. Heimarbeit scheint zu einem ganz normalen Teil unseres Arbeitslebens geworden zu sein.

 

Normalerweise denken wir, dass wir zwei getrennte Umgebungen fürs Zuhause und für unsere Arbeit brauchen. Da wir aufgrund der Pandemie und der notwendigen Heimarbeit mit einer gemischten Umgebung konfrontiert waren, ist es dennoch wichtig zwischen beiden Grenzen zu setzen. Damit können wir selbst sicherstellen, dass wir während der Arbeitszeit arbeiten und uns entspannen, wenn wir nicht arbeiten. Bevor wir uns damit befassen, wie wir die Work-Life-Balance verbessern können, sollten wir uns einmal den Begriff Work-Life-Balance genauer anschauen.

Was ist Work-Life-Balance?

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Work-Life-Balance, dass Sie ein harmonisches und ausgewogenes Verhältnis zwischen Ihrem Arbeits- und Ihrem Privatleben finden. Eine gute Work-Life-Balance sieht für jeden anders aus und hängt von einer Reihe von Faktoren ab, z. B. von der Art der Arbeit, die Sie ausüben und dem Ausmaß der Verantwortung, die Sie außerhalb der Arbeit haben.

 

Die Realität sieht jedoch so aus, dass wir eine gesunde Work-Life-Balance erst überhaupt wahrnehmen sollten. Schließlich ist es heute einfacher denn je, das Telefon in die Hand zu nehmen und eine Nachricht von zu Hause aus zu beantworten oder einen Videoanruf nach Feierabend zu tätigen.

 

Warum ist die Work-Life-Balance so wichtig?

 

Werfen wir einen Blick auf die Dimensionen von Gesundheit und Wohlbefinden. Wenn die Arbeit den größten Teil Ihrer (Lebens-)Zeit in Anspruch nimmt, ist es wahrscheinlich, dass die anderen Dimensionen, wie Ihre Gesundheit, darunter leiden.

 

Da viele Arbeitnehmer zumindest zeitweise in einer Mischform arbeiten, war es noch nie so wichtig, ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Welten zu finden. Wenn wir heute über die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben nachdenken, dürfen wir jedoch nicht vergessen, dass dies vor dem Hintergrund des unbeständigen emotionalen Umfelds der letzten drei Jahre geschieht.

 

Wenn Ihr Stresspegel hoch ist, könnte das bedeutet, dass Sie sich wahrscheinlich nicht ausgewogen ernähren, nicht ausreichend schlafen, keinen Sport treiben und sich keine Zeit für Freunde, Familie und Hobbys nehmen. Wahrscheinlich leidet auch Ihre psychische Gesundheit darunter.

 

Wir alle wissen, dass zu viel Arbeit dazu führt, dass man sich ausgebrannt sowie uninspiriert fühlt. Dies wirkt sich dann auch auf Ihr Privatleben aus, wo Sie sich vielleicht nicht mehr motiviert fühlen, ein soziales Leben zu führen. Dies kann dann dazu führen, dass man sich von Hobbys zurückzieht, weil man einfach zu müde vom Arbeitstag ist. Wenn dann noch längere Arbeitszeiten hinzukommen, äußert sich dies häufig in Form von Burnout, Müdigkeit und einer unausgewogenen Work-Life-Balance.

 

Wie erreichen Sie ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben, wenn Sie von zu Hause aus arbeiten?

 

1. Es beginnt mit der Planung

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie Ihren Tag planen. Berücksichtigen Sie dabei Dinge wie Besprechungen, Ziele, Pausen und wann Sie Feierabend machen wollen. Die Einhaltung eines Plans fördert Ihre Produktivität und sorgt dafür, dass Sie sich ausschließlich auf Ihre Arbeit konzentrieren. Außerdem hilft er Ihnen, sich mental auf den Tag vorzubereiten. Und auch den Arbeitstag zu beenden.

 

2. Legen Sie eine Routine fest, die für Sie funktioniert

Wenn Sie eine Routine für Ihre Arbeitstage festlegen, können Sie sich auf den jeweiligen Tag einstellen und so Ihre Produktivität während des Tages optimieren. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist für viele Menschen schwer zu erreichen. Denken Sie stattdessen daran, beides miteinander zu verbinden und vergessen Sie die Vorstellung, dass Sie beides unter einen Hut bringen müssen. Das könnte bedeuten, dass Sie einen Morgenspaziergang machen und gleichzeitig Ihre tägliche Teambesprechung verfolgen. Versuchen Sie möglichst viele wiederkehrende Aufgaben während Ihres Tages zu automatisieren. Sie müssen beispielsweise viele Word-Dokumente in PDF-Dateien konvertieren? Vereinfachen Sie sich Ihre Arbeit mit Tools und sehen Sie sich diesen Word-PDF-Konverter an.

 

3. Ein inspirierender Arbeitsbereich

Ein eigener Arbeitsbereich ist für die Arbeit von zu Hause unerlässlich. Für diejenigen, die in Wohngemeinschaften oder kleineren Wohnungen leben, kann dies jedoch schwierig sein. Es ist unglaublich wichtig, dass Sie einen anderen Arbeitsbereich haben als den, in dem Sie sich entspannen und schlafen.

 

Wenn Sie keinen leeren Raum haben, in dem Sie ein Home Office einrichten können, suchen Sie sich einen Platz, an dem ein kleiner Schreibtisch Platz findet, idealerweise an einem Ort mit viel Tageslicht.

 

4. Die Bedeutung von Grenzen

Fernarbeit ist eine großartige Sache, denn sie ermöglicht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben, so dass Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen können. Wenn Sie aber keine Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben ziehen, isolieren Sie sich noch mehr und verbringen mehr Zeit bei der Arbeit, als wenn Sie ins Büro gehen müssten.

 

Wenn Sie keine Grenzen zwischen Ihrem Arbeitsleben und Ihrem Privatleben ziehen, riskieren Sie, in beiden Bereichen Ihres Lebens zu scheitern. Sie müssen das tun, was für Ihren Arbeitgeber richtig ist und das, was für Sie und Ihre Familie wichtig ist.

 

Heimarbeit bringt deutliche Vorteile für die Work-Life-Balance

Wenn Sie einige Änderungen an Ihrer derzeitigen Fernarbeitsroutine vornehmen, sind Sie in kürzester Zeit auf dem Weg zu einer gesunden Work-Life-Balance, und das bringt einen Dominoeffekt an Vorteilen mit sich. Sie werden glücklicher und zufriedener sein, was Ihre körperliche, berufliche, freizeitbezogene und geistige Gesundheit betrifft.