Bahnhof Römisches Theater wird durchgehend barrierefrei

Oberstadt – Letzter Baustein beim barrierefreien Umbau des Bahnhofs Römisches Theater ist der derzeit noch nicht behindertengerecht erreichbare Bahnsteig 4. Dank der erfolgreichen Anmeldung des Projekts in das Kommunalinvestitionsprogramm 3.0 kann dieser Baustein, nämlich die barrierefreie Verbindung des Bahnsteigs 4 mit der Oberstadt, demnächst in Angriff genommen werden.

Es gab bereits im Januar einen Vorplanungsentwurf, der nun vom Planungsbüro nochmal bearbeitet wurde. Die massive Variante 1 sieht einen Aufzugsschacht in Stahlbeton vor. Die massiven Aufzugswände mit ihren rauen Flächen sollen Vandalismus und Graffiti verhindern. Die favorisierte und filigranere Variante 2 sieht eine transparente Stahlkonstruktion vor. Neben den Planungsmitteln von 50.000 Euro stehen Projektmittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro zur Verfügung. Der Ortsbeirat begrüßte das Konzept mit acht Ja-Stimmen und vier Enthaltungen.

Weiteres Thema im Ortsbeirat war die Einführung des Bewohnerparkens im Bereich der Görzstiftung, die vom Gremium mit elf Ja-Stimmen einstimmig auf den Weg gebracht wurde. Die Auswertung der statistischen Daten hatte ergeben, dass in diesem Areal eine hohe Überlastung der öffentlichen Stellplätze vorliegt. Es gibt einen Mangel an privaten Stellplätzen und einen überwiegenden Anteil an Ortsfremden.

Bereits zum 1. September startet das Bewohnerparken in der Lindenschmitstraße, der Eupener Straße, der Görzstraße, der Unteren Zahlbacher Straße und Am Dalheimer Kloster. Für Besuche, die länger als die per ausgeschilderter Parkscheibenregelung möglichen eineinhalb Stunden umfassen, sind „Parkkarten für Besucher“ möglich. Das Bewohnerparken soll an allen Wochentagen jeweils von 7 bis 22 Uhr gelten.

Vorheriger ArtikelVereinsring Finthen: Neuer Vorstand ist der alte
Nächster Artikel40 Jahre städtische Kita auf dem Unigelände gefeiert
Avatar-Foto
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967, und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für Journal LOKAL - die lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.