Entenfamilie wird von kleinem Hund „angegriffen“

Morgens überquerte eine Entenfamilie die Straße „Am Römertor“ in der Mainzer Oberstadt. Ein kleiner Mischlingshund nahm dies offensichtlich zum Anlass, wild kläffend auf die junge Entenfamilie loszugehen. Zeugen berichteten später, dass der Hundehalter aber kein Interesse zeigte, dies zu unterbinden und wohl aggressiv auf Bitten anderer Bürger reagierte, seinen Hund anzuleinen. Bei Eintreffen der Polizei war dieser aber bereits nicht mehr vor Ort, die Entenfamilie aber wohlauf. Die Feuerwehr Mainz rettete die Kleinen von der Straße und sorgte für eine angemessene Umgebung zum Aufwachsen.

Vorheriger ArtikelFinther Bürgerhaus ist im Zeitplan
Nächster ArtikelMetalldiebe gestellt
Avatar-Foto
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.