Start Gesellschaft Freude über die eigene Kreativität und die der anderen

Freude über die eigene Kreativität und die der anderen

Laubenheim – Gemütlich ist es immer, wenn der AWO-Kreativkreis im Frühjahr und im Herbst zur Ausstellung selbst gefertigter Waren lädt. Die Kuchentheke stellte die Entscheidungskraft der Besucher vor Herausforderungen, denn die Auswahl war auch diesmal wieder beachtlich. Und die neuesten Modetrends fanden Eingang in die Handarbeiten.

Viele saßen an den Tischen in der Tagesstätte im Wilhelm-Spies-Haus, kosteten von den Torten, tranken dazu einen heißen Kaffee und plauderten ausgiebig. Hier fand Ortsbeiratsmitglied Helga Kasten eine originelle Geburtstagskarte, dort sicherte sich Bärbel Geißner schon mal für die kälteren Tage einen Schal in Regenbogenfarben. Mützen, Taschen und Zubehör erschienen in besonders origineller Machart, farbenfroh, ideenreich und wärmend. Super kommen immer die gehäkelten Tiere und Figuren an, Socken gibt es ebenfalls, dick, selbst gestrickt und wintergeeignet. Und vor allem: Alles sind Unikate.

Viele kleine Gimmicks wie Schlüsseltäschchen, Anhänger, Postkarten, praktische Einkaufsnetze und Dekoartikel bereicherten das Angebot. Wegkommen vom etwas verstaubten Image der AWO-Handarbeitsgruppe wollten die besonders kreativen Mitglieder mehr und mehr mit der Zeit. Darauf deutet auch der Name der Gruppe hin, die allerdings immer noch gerne die Runde vergrößern würde bei den Ausstellungen, den kreativen ´Treffen und dem fröhlichen Beisammensein.

Sprecherin Judith Kaufhold resümierte: „Der Herbstbasar ist zum Herbstmarkt geworden, genauso wie sich die Handarbeitsgruppe in Kreativkreis umbenannt hat.“ Dass die Veränderung nicht nur den Namen betrifft, kann man leicht an den schicken Accessoires erkennen. Was Kaufhold am Hobby und an der Gruppe besonders schätzt: miteinander reden, plaudern, sich austauschen und „die Freude über die eigene Kreativität und die der anderen.“ Wer mitmachen möchte, kann sich unverbindlich bei Judith Kaufhold, Telefon 06131/87865 informieren oder bei Rosi Blaschek, Telefon 06131/882230.

Tipp: Wer von den Senioren eine Einladung mit Partnern zum Seniorennachmittag bekommt, sollte dies ausnutzen. Am 30. November heißt es im Sportzentrum wieder einmal ab 14.30 Uhr Kaffee, Kuchen und ein bezauberndes Programm. Claudia Presser erzählt vorweihnachtliche Geschichten, die Musikschule Christ führt die Dampflokstory von James Krüss auf, Michael Christ kommt mit dem Kinderchor, die SAV-Sport- und Tanzgruppe wartet mit toller Akrobatik und Tanz auf und für die vorweihnachtliche Musik sorgen die Sängervereinigung Laubenheim und das Laubenheimer Blasorchester.