RÜSSELSHEIM – Auf der Route „Riesling, Rhein und Rosen“ waren 18 Wanderer der DAV Sektion Rüsselsheim unterwegs. Die Tour startete oberhalb von Eltville im „Alten Forsthaus“, heute das Ausflugslokal „Waldgaststätte Rausch“. Zunächst ging es durch dichten Wald, der sich allerdings nach etwa einer halben Stunde öffnete und den wunderbaren Blick in die Weinberge bis zum Rhein freigab. Nächstes Ziel war die Ruine Scharfenstein, die eine fantastische Aussicht auf die umliegende Landschaft und Kiedrich bot.
In Kiedrich machten die Ausflügler noch einen kleinen Abstecher zur Basilika St. Valentin, um von dort aus geradewegs in Richtung Eltville zu wandern. Am Rhein angekommen wurde erst einmal Pause gemacht. Natürlich durfte ein Gläschen Riesling am Weinprobierstand nicht fehlen, schließlich heißt die Tour „Riesling, Rhein und Rosen“. Nach der ausgiebigen Rast in Eltville ging es quer durch die Weinberge bis zur Bubenhäuser Höhe. Dort war die Rundumsicht genial und man konnte fast die gesamte Wanderrunde überblicken. Schließlich führte der Weg noch durch ein Waldstück bis zum Ausgangspunkt zurück. Dort ließen die Wanderer bei einem leckeren Essen den Tag ausklingen.
Insgesamt wurde an diesem Tag eine Wegstrecke von 14 Kilometern mit rund 400 Höhenmetern zurückgelegt.

Wolfgang Bohrmann