GINSHEIM – Am 18. Februar machte die Wandergruppe des TSV Ginsheim eine Wanderung im Mönchbruch.
Geführt von Gerlinde Schmit machte sich die 15-köpfige Wandergruppe bei sonnigem Wetter vom Wanderparkplatz auf die 12,5 km lange Wanderstrecke durch Hessens zweitgrößtes Naturschutzgebiet.
Alte Eichen, Erlenbuchwald, Stieleichen, Sumpfwald, Wiesen und Wassergräben prägten das Bild der erwanderten Landschaft. Neben Nutrias und Damwild bekamen wir auch ein Wildschwein zu sehen. Nach 8 km erreichten wir die Odenwaldhütte, welche von einer liebenswerten Wirtin geführt wird. In dem gemütlichen Gastraum ließen wir uns von ihren Kochkünsten und dem ein oder anderen Bier verwöhnen. Gestärkt ging es anschließend vorbei am Lindensee zurück zum Parkplatz, von dem wir in Fahrgemeinschaften die kurze Heimreise antraten.
Die nächste Wanderung unter dem Titel „Hiwweltour Aulheimer Tal“ findet am 11. März 2018 statt.

TSV Ginsheim