GINSHEIM – Die Überraschung beim Oberliga-Rückrundenstart am Samstag, den 10.3.2018, in Darmstadt gelang Dominic (Mitte) und Marco Müller. Ohne Niederlage absolvierte das Brüderpaar seine fünf Spiele, konnte sogar gegen Tabellenführer RC Worfelden einen 5:4 Sieg einheimsen und belegt weiterhin den 2. Tabellenplatz.
Nicht ganz zufrieden waren hingegen Simon Kolender (li.) und Christoph Hau, die lediglich auf zwei Siege aus ihren vier Spielen kamen. Zunächst verloren sie
im vereinsinternen Duell (1:5), schafften dann gegen Gastgeber VC Darmstadt (3:2) und die EXJunioren des RSV Hähnlein (2:1) jeweils knappe Siege. Im letzten Spiel des Tages unterlag RSG 2 dann dem RSV Heddernheim erneut mit 1:5 Toren.
Sehr gut lief es für RSG 3, die nach ihren beiden Auftaktsiegen gegen RSG 2 (5:1) und RC Worfelden (5:4) beim 1:1 gegen RSV Heddernheim eine Punkteteilung schafften, dann aber gegen VC Darmstadt (5:2) und RSV Hähnlein (3:2) jeweils wieder die Nase vorn hatten. „Ein perfekter Spieltag“ waren sich die Müller-Brüder einig!
Kolender/Hau konnten sich mit den erreichten 6 Punkten auf den 6. Platz verbessern, Marco und Dominic Müller bleiben Zweite hinter dem enteilten Tabellenführer RC Worfelden. Weiter geht es für die beiden Oberliga-Gespanne erst wieder am 14.4.2018 in Worfelden.

Karl-Heinz Müller

Foto: privat