GINSHEIM – Wenn der Ginsheimer Ortsbrunnen und das Heimatmuseum mit bunten Eiern an grünen Girlanden österlich geschmückt sind, dann ist der Ostermarkt im Museum nicht mehr fern. Der Heimat- und Verkehrsverein Ginsheim-Gustavsburg lädt für den 10. und 11. März 2018 zu seinem 14. Ostermarkt ein. Hobbykünstler aus Ginsheim und der näheren Umgebung tragen dazu bei, dass sich das Heimatmuseum in seinen Räumlichkeiten voll und ganz österlich präsentiert. Kunstvolle Produkte stimmen den Besucher so auf das bevorstehende Osterfest ein. Es werden nicht nur handbemalte Eier und besondere Grußkarten auch in 3-D Format oder mit historischen Motiven aus Ginsheim und Umgebung angeboten, sondern auch diverse Geschenkverpackungen unterschiedlichster Art. Es wird auch präsentiert, wie man früher die Eier mit Zwiebelschalen und verschiedenen natürlichen Farbstoffen färbte. Auch malerische Künste auf Leinwand oder Porzellan, Taschen, Schmuck und Seife sind zu erwerben. Auch das handwerkliche Geschick der Klöppel-, Stick- und Strickkunst kann bestaunt werden. Im Obergeschoss wird auch eine private Eiersammlung in zwei Vitrinen präsentiert. Zu bestaunen sind über 40 unterschiedliche Exemplare – von den kleinen Zebrafinkeneier über Nandu und Emu bis hin zum Straußenei. Nach dem Rundgang in allen Stockwerken des Museums kann man bei einer Tasse Kaffee und Kuchen noch etwas verweilen. Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr bei kostenlosem Eintritt.

Wolfgang Beisiegel

Foto: privat