GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Die Ferienspiele finden in diesem Jahr vom 25. Juni bis 6. Juli, jeweils montags bis freitags von 9 Uhr bis 16 Uhr, statt. Auch in diesem Jahr werden die Kinder in drei verschiedenen Gruppen und an drei verschiedenen Orten betreut: Minis (nach den Sommerferien in der 1. und 2. Klasse) im Kinder- und Jugendhaus Gustavsburg, Midis (nach den Sommerferien in der 3., 4. und 5. Klasse) im Jugendhaus Ginsheim und die Maxis (nach den Sommerferien in der 6. und 7. Klasse) in der Gustavsburger Georg-August-Zinn-Schule. An den Ferienspielen können Kinder teilnehmen, die in Ginsheim-Gustavsburg oder Bischofsheim wohnen, hier ihre Ferien verbringen oder zur Schule gehen.
Die Ferienspiel-Teilnahmegebühr für ein Kind beträgt 85 Euro pro Woche, für das zweite in einem Haushalt lebende Kind ist die Hälfte des Teilnahmebeitrages zu entrichten. Jedes weitere Kind einer Familie ist kostenlos. Familien, die im SGB II- oder SGB XII-Leistungsbezug stehen, zahlen 50 Prozent des Teilnahmebetrages pro Kind und Woche. Maximal können pro Woche 120 Kinder teilnehmen, die sich auf 30 Minis, 60 Midis und 30 Maxis verteilen.
Außerdem wird jeweils für die Mini- und Midi-Gruppe montags bis freitags, von 8.15 Uhr bis 9 Uhr eine Frühbetreuung angeboten, die 10 Euro pro Kind und Woche (ohne Ermäßigung!) kostet. Sie findet ab fünf Kindern pro Woche und Standort statt. Es wird keine Maxi-Frühbetreuung angeboten.
Die Anmeldungen können seit dem 1. April 2018 von der städtischen Website heruntergeladen werden. Sie liegen ab diesem Zeitpunkt ebenfalls in den Rathäusern, Bürgerbüros, Grundschulen und der IGS aus. Eltern können ihre Kinder und Jugendlichen seit dem 3. April entweder persönlich im Rathaus Ginsheim bei Gabi Höhr anmelden oder die ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldebögen per Post senden. Auch die Bürgerbüros nehmen die ausgefüllten Anmeldungen an und leiten sie an das Rathaus Ginsheim weiter.
Für Fragen, Anmeldungen und weitere Informationen steht die Mitarbeiterin des Kinder- und Jugendbüros, Gabi Höhr, im Rathaus Ginsheim unter der Rufnummer 06144/20-142 oder per E-Mail (hoehr@gigu.de), zur Verfügung.

Sandra Röder
Stadt Ginsheim-Gustavsburg