Weinkönigin Rebecca Hambuch – Foto: Katrin WeiserWalther

HOCHHEIM – Am Sonntag, den 15. April, um 15 Uhr eröffnet im mittleren Kellergewölbe des Hochheimer Weinbaumuseums ein Highlight der gelebten Weinkultur, die Galerie der Hochheimer Weinköniginnen. Begrüßt werden die Besucher von der amtierenden Weinkönigin Rebecca I. Auch kleine Anwärterinnen und Anwärter auf das königliche Amt kommen nicht zu kurz – in einer Kinderwerkstatt kann schon einmal die zukünftige Krone selbst gestaltet werden.
Die gelebte Weinkultur kommt ins Museum
Die oberste Repräsentantin der gelebten Weinkultur ist in Hochheim die Weinkönigin und das seit 1950 bis heute. Dieser lebendige Brauch erhält nun den ihm zustehenden Platz, mit den Fotos der jungen Frauen, die diese Tradition aufrechterhalten haben und es weiterhin tun. Die Fotos aller bisherigen Weinköniginnen, von der ersten bis zur aktuellen, sind ausgestellt und es bleibt noch Platz für Zukünftige. Die Fotografien sind rund um die dritte Krone der Hochheimer Weinkönigin von 1971 angeordnet.
Als Sympathiefigur und Imageträgerin vertritt die Hochheimer Weinkönigin gemeinsam mit Ihren beiden Weinprinzessinnen den traditionsreichen Weinbau ebenso wie die moderne Weinkultur und das Hochheimer Motto – Lebensfreude genießen!

Kerstin Koschnitzki