HOFHEIM – Nach fünf Monaten harter Arbeit können sich die Ergebnisse bereits sehen lassen: Die Erweiterung und Sanierung der Wildsachsenhalle ist auf einem guten Weg. Am Freitag, 13. April, war nun Zeit für ein zünftiges Richtfest. Der Anbau für die Halle in Richtung Kirchgarten ist im Rohbau erstellt und die Dacharbeiten sind bereits in vollem Gange, Mitte März wurde mit der Elektro-Rohmontage und der Sanitärinstallation begonnen. Die Gewerke liegen also gut im Zeitplan.
Unterdessen hat die Spendenaktion durch die Bürger die 36.000-Euro-Marke geknackt. Die Aktion läuft seit Oktober 2016. Ziel ist eine Bürgerbeteiligung von 100.000 Euro an den Projektkosten. „Wir haben weitere Aktionen geplant, um Spenden zu sammeln und dieses Ziel zu erreichen“, sagte Organisator Eberhard Kolb. Auch beim Richtfest sammelte er fleißig Spenden. Das Projekt Wildsachsenhalle soll 1,6 Millionen Euro kosten.
Nach der Erweiterung und Sanierung wird die Wildsachsenhalle eine Reihe neuer Funktionen und Annehmlichkeiten haben. Die Stadt Hofheim legt bei dem Projekt großen Wert auf eine Beteiligung der Bürger aus Wildsachsen. In die Planung war eine Arbeitsgruppe von Bürgern eng mit eingebunden, um die Anforderungen der sechs beteiligten Wildsächser Vereine SG Wildsachsen, Gesangverein Deutsche Eiche, Theaterverein „Die Äbbelweiner“, Kerbegesellschaft Monika, Freiwillige Feuerwehr Wildsachsen, Heimat- und Geschichtsverein direkt einzubringen.
An der Westseite in Richtung Kirchgarten werden ein Anbau für neue Umkleiden und Duschräume sowie ein Lagerraum entstehen. Der bisherige Bereich der Ausgabe, Theke, Dusche und Umkleide wird neu aufgeteilt und zum Lager für die Sportgeräte, die Tische und Bestuhlung sowie die Licht- und Tonanlage umgestaltet. Im vorderen Geräteraum wird die neue Küche mit Ausgabe untergebracht. Die bisherige Küche wird zum Multifunktionsraum umgebaut. Die alte Lüftungsanlage wird entfernt und der freie Raum als Lagerraum genutzt. Auf dem nördlichen Vordach wird die neue Lüftungsanlage installiert. Die Elektroinstallation samt Beleuchtung wird erneuert, genauso wie die sanitären Anlagen. Es wird eine neue Innendecke mit integrierter Beleuchtung geben und neue Wandflächen ersetzen die Holzvertäfelung um das Spielfeld. Fußbodenbelag und der Bühnenfußboden werden ebenfalls erneuert.

Jonathan Vorrath
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit