HOCHHEIM – Der Archäologe und Mitstreiter der Initiative “Das Römische Mainz“, Daniel Geißler, wird zu diesem Thema bei der Arbeitsgemeinschaft Alt-Hochheim einen Vortrag halten. Dabei wird auch auf römische Besiedlungsspuren in Hochheim eingegangen werden.
Mainz als bedeutender römischer Standort nördlich der Alpen überrascht mit einer Vielzahl alter und neuer Funde und seiner antiken Vergangenheit, die sich zu einem immer kompletteren Bild zusammenfügen. Eine Phase, die nicht nur für Mainz, sondern für den ganzen hiesigen Raum von größter Bedeutung war. Nicht zuletzt verdanken wre den Römern höchstwahrscheinlich den Weinanbau.
Der Vortrag findet am Dienstag, den 8.5., um 19.00 Uhr im Gutsausschank Klosterhof der Familie Weilbächer, Neudorfgasse 17, statt. Der Eintritt ist frei, jedermann ist willkommen.

Alexa E. Frielinghaus