Kastel. Am Freitag, den 11.Mai, um 17:00 Uhr findet die erste historische Museumsuferführung in 2018 statt. Treffpunkt am Flößerdenkmal vor dem Terrassenhaus.
Eine Woche später, am Samstag, den 19.Mai, um 17:00 Uhr findet dann eine Stadtführung, Treffpunkt Kirchplatz der kath. Kirche, Rochusstraße, statt.
Die über 2000 Jahre alte wechselvolle Geschichte des Stadtteils wird fachkundig und anschaulich bei den jeweils stattfindenden eineinhalbstündigen Führungen durch den Heimatkundler Klaus Lehne erläutert. Die Geschichte der Flößer, warum wurde die Reduit gebaut? Taunuseisenbahn, Kasteler Bahnhof, Römerbrücke, Schiffsbrücke, Straßenbrücke, die ersten Dampfschiffe.Die ersten christlichen Kirchen in Kastel, Synagoge, Judenbrunnen, Geschichte der Pestmauer, Gutshaus des Deutschen Ordens, das Armenviertel, das Pförtchen, Stadtgraben und Stadtmauer sind Themen. Die Führungen finden in Zusammenarbeit mit der VHS-AKK statt.
Bitte Anmeldungen bei der VHS-AKK. Tel. 06134 729300. Die Führungen sind kostenlos.

Klaus Lehne