Flörsheim. Bürgermeister Michael Antenbrink, Erster Stadtrat Sven Heß und der Schulleiter der Sophie-Scholl-Schule, Rektor Reik Helbig, haben in der Stadtbücherei die Vereinbarung einer Bildungspartnerschaft unterzeichnet. Ziel der Kooperation sind die Leseförderung sowie die Bildung und Festigung der Medien- und Recherchekompetenz von Kindern und Jugendlichen. Schule und Stadtbücherei haben ein Konzept für Klassenführungen und gemeinsame Aktivitäten in der Stadtbücherei Flörsheim am Main abgesprochen. Ziel ist, dass die Klassenstufen 5 bis 9 jeweils ein Angebot der Stadtbücherei im Schuljahr wahrnehmen. Die Stadtbücherei und die Schulbibliothek arbeiten auf Absprache zusammen, die städtische Einrichtung unterstützt die Schule durch die Bereitstellungen von Medien als Blockausleihe. Auch bei der Konzeption von Lesefördermaßnahmen steht die Stadtbücherei auf Wunsch beratend zur Verfügung. Für den Unterricht stellt die Stadtbücherei thematische Medienkisten zur Verfügung, auch bietet sie zu bestimmten Unterrichtsthemen passende Handapparate an, die von den Schülern vor Ort genutzt werden können. Schließlich kann die Stadtbücherei nach Absprache auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten für Klassenbesuche oder Unterricht als außerschulischer Lernort genutzt werden.
Bürgermeister Michael Antenbrink freut sich über die Initiative der beiden Bildungseinrichtungen, sich stärker zu vernetzen und zu kooperieren. „Ziel ist es, die jungen Leute wieder verstärkt zum Lesen zu bekommen“, sagt er. Für Rektor Helbig steht im Vordergrund, das räumlich so nahgelegene Potential der Stadtbücherei für die Schülerinnen und Schüler besser zu aktivieren.

Andreas Wörner
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Stadtarchiv