Hochheim. „Und wenn ich tausend Söhne hätte, der erste menschliche Grundsatz, den ich sie lehren wollte, wäre der, dünnen Getränken abzuschwören und sich dem Sekt zu ergeben“ – Mit diesem Zitat aus Shakespeares „König Heinrich IV.“ begrüßte Stadtführerin Ursula Bauer im Namen des VBW Hochheim die teilnehmenden Gäste zu einem Glas Hochheimer Sekt im Daubhäuschen anlässlich der rustikal-kulinarischen Stadtführung am Sonntag. Bei strahlendem Wetter erfuhren die Teilnehmer/innen beim anschließenden Stadtrundgang allerlei über die Geschichte der Hochheimer Sektproduktion sowie am Pabstmannschen Haus Einzelheiten zum Besuch von Königin Viktoria in Hochheim im Jahr 1850. Am Kälberplatz wartete der Planwagen zur Fahrt durch die Weinberge, wo Ursula Bauer zum Domdechant Werner’schen Weingut, zur Rolle Thomas Jeffersons und zur Kirche St. Peter und Paul ausführlich informierte. Ein Stopp an der Schönen Aussicht wurde genutzt, um auf den Fund des keltischen Bronzespiegels aufmerksam zu machen und reichlich Informationen zum Weinbau in und um Hochheim zu geben. Der nächste Halt war das Königin-Viktoria-Denkmal, wo mit Spundekäs, Käsewürfeln und einem Glas Sommerwein eine Pause eingelegt wurde. Nach dieser Stärkung ging die Fahrt zurück in die Stadt, wobei die Gäste am Schweickardtschen Gärlokal interessante Einzelheiten zum Fachwerkbau und zur Restaurierung und an der Madonna Informatives zur Geschichte dieses Denkmals erfuhren. Abgerundet wurde die Stadtführung nach der Planwagenfahrt durch leckeren Spießbraten, Bratkartoffeln und Krautsalat im Weingut Preis, das auch für den Imbiss in den Weinbergen zuständig war. Für die Teilnehmer/innen war dies eine rundum gelungene Veranstaltung, wie die zufriedenen Gesichter zeigten. Für alle, die eine solche Fahrt noch nicht mitmachen konnten, bietet das VBW einen neuen Termin an: Am Sonntag, 26. August 2018, 15.30 Uhr, startet eine weitere rustikal-kulinarische Stadtführung am Daubhäuschen, ebenfalls geleitet von Ursula Bauer. Information und Anmeldung beim VBW-Hochheim unter Tel. 06146-601820 oder info@vbw-hochheim.de

Volksbildungswerk Hochheim e.V.