Rüsselsheim. Eine Gruppe Freizeitradler, allesamt regelmäßige Teilnehmer des donnertags Radtreff des RMSC Rüsselsheim, war vom 5. bis 12 Juni auf einer Radtour mit Gepäck und ohne e-unterstützte Räder im nördlichen Franken unterwegs. Zum Start der Tour wurde die Strecke von Rüsselsheim bis Hanau mit der S-Bahn zurückgelegt. Dort angekommen, ging die Fahrt zunächst  mainaufwärts, dann auf den Kahltalradweg in den Spessart und bei Lohr wieder an den Main. In Tagesetappen von durchschnittlich 80 km ging es weiter die Fränkische Saale aufwärts bis in den Quellbereich, dann nach Osten ins Weisachtal bis am vierten Tag bei Bamberg wieder der Main erreicht wurde. Von hier ging es, bei inzwischen eingesetzter Hitze, auf dem Maintalradweg flussabwärts durch sehenswerte Städte wie Zeil a. Main, Haßfurt, Würzburg, Markt Breit, Wertheim und Miltenberg. Bei Obernburg wurde dann der Maintalradweg für den direkten Weg nach Rüsselsheim verlassen.  Am achten Tag, dem einzigen Tag, an dem die Regensachen benötigt wurden, traf die Gruppe nach fast 700 geradelten Kilometern wieder in Rüsselsheim ein.

Alois Bierlmeier