Kriftel. Mit der von der Gemeindevertretung bereits 2017 beschlossenen, großangelegten Gehwegsanierung in Kriftel wurde Mitte Juni begonnen. „Hier werden auf insgesamt 880 Metern Länge alte Gehwegplatten gegen modernes Pflaster ausgetauscht“, erläutert der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Die Sicherheit der Fußgänger sei einer der Gründe, insgesamt 600.000 Euro in die Hand zu nehmen. „Stolperfallen werden so beseitigt.“ In der Rossertstraße wurden bereits die Zufahrten aus der Richard-Wagner-Straße und Königsberger Straße gepflastert, inzwischen wird in der Hofheimer Straße gearbeitet (siehe Foto). Im Anschluss werden Gehwegabschnitte in der Staufenstraße, Königsbergerstraße, Taunusstraße, im Robert-Schumann-Ring und in der Leicherstraße folgen. Ende Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Tina Schehler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit