Bischofsheim. Wo früher in Bischofsheim die Post auf den Weg gebracht wurde, hat das Kunst-Kreativ-Atelier „FARBENFÜCHSE“ seit Mai sein Domizil. In der Gabelsberger Straße Nummer 9 haben Monika Springer und ihre beiden Töchter Jana und Julia eine kunterbunte Malwerkstatt eingerichtet. Die drei Damen bieten Kreativkurse für Kinder ab 6 Jahren und für Jugendliche an. Aber auch Erwachsene sind gerne willkommen und werden fachkundig von den drei erfahrenen Künstlerinnen angeleitet und betreut.
Julia Springer hat ein Studium in Erziehungswissenschaft und Ethnologie absolviert und Jana, die jüngste im Bunde der „Farbenfüchse“, studiert Kunstgeschichte. Ihre Mutter Monika ist freischaffende Künstlerin.
Die Flüchtlingshilfe Bischofsheim hat am 30. und 31.Juli zu einem zweitägigen Malkurs für Frauen in das Atelier eingeladen und sechs Damen sind der Einladung gefolgt. Man brauchte keinerlei Erfahrung in der Malerei mitzubringen, sondern nur die Freude am Malen war Voraussetzung für die Teilnahme. Die kleine Gruppe setzte sich zusammen aus zwei geflüchteten Frauen und aus vier deutschen Frauen, die schnell miteinander ins Gespräch kamen. In entspannter Atmosphäre entstanden dabei farbenfrohe Bilder in der Technik der Acrylmalerei. Die „Farbenfüchse“ halten dafür eine sehr große Farbpalette und jede erdenkliche Pinselgröße im Atelier zur Verfügung. Die Kursteilnehmerinnen konnten aus einer Vielzahl von Motiven wählen und bevor es an die farbliche Gestaltung ging, wurden verschiedene Techniken des Übertragens von Motiven auf den Malgrund gezeigt. Gemalt wurde auf Leinwand und jede Malerin konnte am Ende des insgesamt sechsstündigen Kurses ein fertiges und sehr dekoratives Bild mit nach Hause nehmen. Der Kurs war Teil eines Förderprogrammes zur Integration von Flüchtlingen in die Gemeinde und wurde vom Bundesamt für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin finanziert.

Gabriele Wirbelauer