Hochheim. Hatte König David braune, rote oder blonde Haare? Eine neue Jüngerin und ein neuer Name für Gott? Nach zehn Jahren intensiver Arbeit ist die überarbeitete Einheitsübersetzung der Bibel erhältlich, und ab diesem Advent findet sie Eingang in die katholischen Gottesdienste. Damit ersetzt sie die „alte“ Fassung der Bibelübersetzung, die seit 1980 im Umlauf ist. Die Pfarrgemeinde lädt zusammen mit der Kolpingfamilie für Dienstag, 4. September, um 20 Uhr ins Vereinshaus in der Wilhelmstraße in Hochheim ein, sich mit der neuen Einheitsübersetzung auseinanderzusetzen. Pfarrer Markus Schmidt, Peter Niebling aus dem Liturgieausschuss und Holger Ziegler, Übersetzer, wollen anhand von ausgewählten Beispielen Fragen der „richtigen“ Übersetzung vorstellen und zum genaueren Hinschauen ermuntern.

Peter Niebling