Ginsheim. Auch in diesem Jahr war die RSG mit ihren Nachwuchsradballern beim Traditionsturnier der SG Arheilgen am Start. An zwei Tagen (18./19.8.) zeigten Radballer in den unterschiedlichen Altersklassen ihr Können. Für die RSG waren Niclas Neuberger und Leonard Scholl (U11) sowie Nico Biederwolf und Kevin Auth (U15) mit von der Partie und konnten am Ende die Plätze vier und drei belegen. Neuberger/Scholl starteten etwas holprig ins Turnier, konnten
aber gegen die 1. Vertretung des Gastgebers einen 1:1 Achtungserfolg verbuchen. Gegen Arheilgen 2 spielten beide groß auf, hatten aber kein Glück und verloren knapp mit 0:1. Nach Niederlagen gegen Mörfelden und Erzhausen reichte es am Ende nur zum undankbaren 4. Tabellenplatz.
Besser erging es Auth/Biederwolf, die jedoch insgesamt gut mithielten und in der Vorrunde gegen den späteren Turniersieger RC Worfelden nur knapp (2:3) unterlagen. Neben dem 2:1 Sieg gegen Gastgeber SG Arheilgen holten die Ginsheimer Buben noch vier Unentschieden und sicherten sich damit als Dritte den Platz auf dem Treppchen. Manfred von der Au, der die Jungs an beiden Tagen betreut hatte, zeigte sich insbesondere am zweiten Tag sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Trotz der großen Hitze, die über der Rollschuhbahn lag, haben alle vier besser gespielt, haben nie aufgegeben und das Turnier mit viel Spaß beendet. Die Ergebnisse lassen für die kommende Saison hoffen.

Karl-Heinz Müller