Rüsselsheim. Eine Streife der Rüsselsheimer Stadtpolizei hat gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei am 6. September drei Gaststätten im Stadtgebiet kontrolliert. In allen Fällen wurden Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen festgestellt, beispielsweise gegen das Jugendschutzgesetz, das Nichtraucherschutzgesetz, die Spielverordnung sowie gegen die Verpackungsverordnung (Dosenpfand). „Die Fülle an Verstößen zeigt, dass wir die Stadtpolizei dringend benötigen, nicht nur zur Überwachung des Verkehrs und bei Parkverstößen“, sagt Oberbürgermeister Udo Bausch. Außerdem seien sechs Geldspielgeräte sowie sechs Sportwettterminals außer Betrieb genommen und versiegelt worden. In einer Gaststätte war der Notausgang nicht begehbar, was baurechtlich zur Anzeige gebracht wird.

Gabriele Wacker

Stadt Rüsselsheim am Main