Hochheim. Am 27. September öffnet das Hochheimer Weinbaumuseum in der Reihe „Weinbaumuseum am Abend“ wieder seine Pforten. Wie gewohnt, lädt das Museum ab 19:00 Uhr zur Besichtigung der Ausstellung ein. Die Weinprobe findet ab 19:30 Uhr statt. Diesmal im Fokus: Weine der Hochheimer Lage Stielweg. Der Lagenname lässt sich von „steiler Pfad“ oder „Steig“ ableiten. Hier, auf schweren Lösslehmböden mit kiesigen und sandigen tertiären Mergeln, wachsen nachhaltige und kräftige Weinreben. Aus ihnen werden Weine mit einer geschmeidigen Säure gekeltert. Die Weine können feinnervige Eleganz zeigen. Es werden acht ausgewählte Weine verschiedener Winzer verkostet. Hendrik Ruitenberg, einer der Ehrenamtlichen im Hochheimer Weinbaumuseum, wird wie üblich durch den Abend führen. Die als Sonderöffnungszeit konzipierte Veranstaltung lädt zur Besichtigung der Ausstellung ein. Der Eintritt ins Museum beträgt 2,00 Euro, ermäßigt 1,00 Euro, Gruppen ab 10 Personen zahlen 1,50 Euro pro Person. Die Teilnahme an der Weinprobe kostet zusätzlich jeweils 8,00 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei der Veranstaltung kann der Kulturgutschein eingelöst werden. Somit ist dieser besondere Museumsabend auch ein Geschenk für Familie, Freunde und Kollegen. Die Sonderöffnungszeit des Hochheimer Weinbaumuseums ist jeweils am letzten Donnerstag im Monat. Die Themen der folgenden Veranstaltungen sind:

25.10.2018 MAINWERK3 stellt sich vor

Hinweis zu der Veranstaltung im Oktober: Der Preis für diese Weinprobe beträgt ausnahmsweise 11 Euro zzgl. Eintritt, da 11 Weine vorgestellt werden.

29.11.2018 Rotweine

27.12.2018 Best (Rest)-Bottle Party

Weitere Informationen über das Hochheimer Weinbaumuseum und die Kulturgutscheine sind unter www.hochheim-tourismus.de zu finden.