Hochheim. Seit über fünf Jahrhunderten wird in Hochheim am Main der traditionsreiche und inzwischen größte Herbstmarkt in der Mitte Deutschlands veranstaltet und gefeiert. Der diesjährige Markt, der vom 9. bis 13. November stattfindet, wird erneut der generationsübergreifende Treffpunkt für Jung und Alt aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet und weit darüber hinaus sein. Das Angebot ist groß: Krammarkt, Gewerbe- und Fahrzeugausstellung, Messezelt, Viehmarkt, Vergnügungspark mit High-Tech- und Familien-Fahrgeschäften, Festzelt mit täglicher Live-Musik und auch wieder ein großer historischer Marktteil laden zum diesjährigen Hochheimer Markt ein. Im Bereich des 55 Meter hohen Europa-Riesenrads wird am Marktfreitag pünktlich um 12.00 Uhr das Eröffnungszeremoniell stattfinden.

Insgesamt werden an den fünf Veranstaltungstagen rund 650 Marktgeschäfte auf dem 70.000 qm großen Veranstaltungsgelände vertreten sein, darunter etwa 400 Krammarkthändler, 70 Imbissstände, 60 Wein-, Glühwein-, Bier- und sonstige Getränkestände sowie eine stattliche Anzahl Schaustellerbetriebe. Über 120 weitere Händler präsentieren in einem großen Messezelt und auf dem Ausstellungsfreigelände Gartengeräte für den Haus- und Heimbereich, Gesundheits- und Fitnessartikel, Haushaltsgeräte und vieles mehr. In das Freigelände integriert finden die Besucher die Dippegass, in der die Händler eine große Auswahl an Töpferware, Pfannen und diversen Bedarf für den Haushalt präsentieren.

Auf dem Viehmarktgelände folgt neben der Bezirks-Pferdeschau am Marktsamstag und der größten Galloway-Jungrinderschau Deutschlands am Sonntag, traditionsgemäß der große Viehmarkt am Marktmontag. Pferde, Ponys, Esel, Ziegen, Schafe, Schweine, Hasen und Federvieh werden zum Verkauf kommen und Käufer oder auch nur Zuschauer gleichermaßen begeistern. An allen drei Veranstaltungen des Viehmarktareals besteht zusätzlich ganztägig die Möglichkeit, in einer kleinen Ausstellung die „Tiere vom Land“ kennenzulernen oder auch auf Shetlandponys zu reiten. Erneut wird der Mainova-Viehmarkt-Express, eine „Bimmelbahn“ zwischen dem Markt- und dem neuen Viehmarktgelände, verkehren.

An einer der Stirnseiten des Marktareals werden wieder moderne und rasante Fahrgeschäft-Highlights zu finden sein. Selbstverständlich werden die Besucher aber erneut auch die Klassiker der Fahrgeschäfte – wie den Autoskooter oder den Wellenflieger sowie eine Vielzahl von Kinderfahr-, Familienfahr- und Belustigungsgeschäften – genießen und erleben können.

Am diesjährigen Markt-Dienstag ist wieder Familientag. An allen Fahrgeschäften sowie vielen Gastronomie- und Süßwarenständen, wird es ganztägig spezielle Familienangebote geben.

Der Geschäftsbereich Feste, Märkte und Veranstaltungen der Hochheimer Wohnungsbau GmbH als Veranstalter des Hochheimer Marktes, hat ein ausführliches Marktprogramm herausgebracht, das an allen Eingängen des Veranstaltungsgebietes erhältlich sein wird.

Die Hochheimer Winzer halten an ihren Weinständen eine reichhaltige Auswahl an Hochheimer Wein und Sekt aus verschiedensten Lagen und Qualitätsstufen bereit, insbesondere natürlich auch den zum Hochheimer Markt gehörenden Glühwein. Im großen Festzelt, das über 2.500 Gästen Platz bietet, finden täglich Live-Musik-Veranstaltungen statt.  Auch zum traditionellen Marktfrühschoppen mit Fassbieranstich und Blasmusik vom Feinsten erwarten die Veranstalter am Marktsonntag ein volles Zelt.

Nach den beiden letzten Markttagen, die unter den Besuchern als Geheimtipp gelten, endet auch der diesjährige Hochheimer Markt mit einem großen finalen Marktfeuerwerk um 19.00 Uhr.

Weitere Informationen – wie das Gesamtprogramm, Öffnungszeiten, Nahverkehr, Aussteller oder auch ein Übersichtsplan – können auf der Homepage des Veranstalters unter www.hochheim-feiert.de eingesehen werden.

Dirk-André Krams

Pressereferent und Amtsleiter

Stimmungsvoll, sobald es dunkel ist….
Foto: privat