Rüsselsheim. „Bibliotheken sind in vielen Kommunen die meistgenutzte Einrichtung für Bildung und Kultur. Viele Rüsselsheimer und Rüsselsheimerinnen sind wöchentlich in „ihrer“ Bücherei, Kinder oft täglich  – über 120.000 Besucherinnen und Besucher im Jahr sprechen für das stetig wachsende Angebot der Stadtbücherei Rüsselsheim“, teilte Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser anlässlich des gestrigen Tags der Bibliotheken (25. Oktober) mit.

Die Stadtbücherei Am Treff bietet ein umfangreiches Buch- und Medienangebot in einer entspannten Umgebung mit Arbeitsplätzen und Ruhezonen. Dazu gehören unter anderem Medien rund um die Uhr bei der Onleihe, eine immer stärker von allen Generationen genutzte Plattform. Die Fernleihe unterstützt das wissenschaftliche Arbeiten. Neu zum Reinschnuppern und Mitreden: Facebook und Instagram.

Ausstellungen und Veranstaltungen werden in Kooperation mit zahlreichen Einrichtungen und Einzelpersonen gemeinsam entwickelt. Einer der Schwerpunkte der Bildungsarbeit ist die Leseförderung. Die Stadtbücherei arbeitet deshalb auch eng mit dem städtischen Fachbereich Bildung und Betreuung und den Schulen zusammen, um das Netzwerk Vorlesen in Kitas und Schulen weiter auszubauen. Für die Max-Planck-Schule ersetzt sie gar die Schulbilbliothek.

„Die Stadtbücherei ist ein Ort der Begegnung, interkulturell, generationsübergreifend, offen und bunt, wie beispielsweise die Literaturliste zur LibraryBox der Jugendförderung und die gegenwärtige Ausstellung „Toleranz in Comics und Graphic Novels“ belegen“, sagte Grieser. „Nicht wegzudenken in den jeweiligen Stadtteilen und eine Bereicherung der Rüsselsheimer Bildungslandschaft sind darüber hinaus die ehrenamtlich geführten Stadtteilbüchereien in Bauschheim, Königstädten und in der Böllenseesiedlung“, würdigte Grieser das bürgerschaftliche Engagement der Akteure vor Ort.

Die „Königstädter Bücherfreunde e.V.“,  als Betreiber der Bücherei im Stadtteil Königstädten, haben sich gerade neu formiert. Bekannt sind sie für ihre vielfältigen Veranstaltungen unter der Überschrift „Geschichten zur Nacht“ und für ihren sehr erfolgreichen Bücherflohmarkt.

„Lesen in Bauschheim e.V.“ arbeitet als Träger der Bücherei in der Otto-Hahn-Schule intensiv mit der Schule zusammen. Buchpräsentationen, Lesenächte und Spieleabende gehören ebenso zum Angebot wie Vorlesewettbewerbe.

Die Regenbogenbücherei an der Schillerschule in Böllensee wird vom Förderverein Schillerschule e.V. getragen. Mit Unterstützung der Lehrkräfte werden hier begeisterte Buchkinder ausgebildet, die ihre Bücherei mitgestalten.

„Der Förderverein „Lesen & lesen lassen e.V.“ organisiert seit über dreißig Jahren Lesungen in Schulen – Literatur live und zum Anfassen. In den letzten Jahren konnte der Verein Autoren wie Aygen-Sibel Çelik, Jens Schumacher und Martin Klein für die „Rüsselsheimer Lesewochen“ gewinnen. Weiteres Engagement rund um die Stadtbücherei sind: Bücher auf Rädern in den Seniorenheimen, mehrsprachiges Vorlesen, Vorlesen im Seniorenheim, die Gestaltung von „Ein Sonntag wie im Bilderbuch“, Buchvorstellungen, Kindertheater und mehr.

Last but not least hat Rüsselsheim drei stark genutzte Bücherschränke im öffentlichen Raum. Ein privat betreuter Bücherschrank steht in der Marktstraße. Gegenüber dem Bahnhof befindet sich ein durch Kultur123 Stadt Rüsselsheim betreuter Bücherschrank, während den Bücherschrank im Einkaufszentrum Dicker Busch der Nachbarschaftsverein und Kultur123 Stadt Rüsselsheim gemeinsam im Auge behalten. Obwohl die Bücherschränke gut angenommen werden, müssen sie aber auch immer wieder aufgeräumt und neu sortiert werden.

Ganz neu im Angebot der Stadtbücherei ist der Musik-Streaming-Dienst Freegal, der es Leserinnen und Leser der Stadtbücherei gestattet, bis zu bis zu 3 Stunden kostenlos Musik zu hören. Die Auswahl ist dabei riesig: Es stehen  Tausende von Künstlern, Zehntausende von Alben und Millionen von Songs zur Verfügung. Informationen finden sich hierzu auf den Facebook-Seiten der Stadtbücherei (https://www.facebook.com/848167065376167/photos/a.879034342289439/1205015946357942/?type=3&theater). Am Donnerstag (25. Oktober) startete schließlich noch ein weiteres neues Angebot der Kinder- und Jugendbücherei: die Hörspielfiguren Tonies.

Aswin Zabel
Stadt Rüsselsheim am Main