MTK. „Frei leben ohne Gewalt“ lautete die Aufschrift der Fahne, die anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen vor dem Landratsamt gehisst wurde. Wie Kreisbeigeordnete Ingrid Hasse mitteilt, beteiligte sich der Kreis damit auch in diesem Jahr an der am 25. November stattfindenden, bundesweiten Aktion der Menschenrechtsorganisation „Terre des Femmes“. „Ziel der Aktion ist, die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren“, so Hasse.
Bei der Fahnenhiss-Aktion ließen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung zusätzlich orangefarbene Luftballons in den Himmel steigen. Sie stehen für die Unterstützung der UNKampagne „Orange the world“, mit der die Vereinten Nationen vom 25. November bis zum 10. Dezember ebenfalls ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen wollen.
Allein im Main-Taunus-Kreis wurden im vergangenen Jahr insgesamt 327 Fälle häuslicher Gewalt gemeldet, wobei die Dunkelziffer nach Schätzungen von Fachleuten höher liegt. Die gemeldeten Zahlen entsprechen einem Anstieg von 11 Prozent gegenüber dem Jahr 2016.

MTK-Pressestelle