Ginsheim/Bischofsheim. So viele Sportabzeichen wie noch nie wurden in der vergangenen Saison 2018 am Stützpunkt Bischofsheim-Ginsheim erreicht. So konnte nun Stützpunktleiterin Karen Hirschfelder im Vereinsheim der SV 07 Bischofsheim 70 Urkunden an 47 Kinder und 23 Erwachsene übergeben.

Je nach erreichter Punktzahl vergibt der Deutsche Olympische Sportbund das Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze. Dass es für die persönliche sportliche Herausforderung nie „zu spät“ ist, zeigte Herr Karl Eifler. Er erbrachte mit 90 Jahren zum dritten Mal in Folge sportliche Leistungen in den Kategorien Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination und durfte sich dafür nun mit Urkunde und Abzeichen belohnen. Karen Hirschfelder betonte den altersübergreifenden Charakter der Auszeichnung, lagen doch zwischen diesem ältesten Teilnehmer und dem jüngsten ganze 84 Jahre. Einen anderen Rekord in der Statistik kann Herr Dieter Laub mit mittlerweile 51 erworbenen Abzeichen für sich verbuchen – und er möchte selbstverständlich in der kommenden Saison das 52. Abzeichen bekommen. Weitere langjährige „Wiederholungstäter“ wurden für 25 oder noch mehr bestandene Teilnahmen geehrt.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlerinnen und Sportlern – und hoffentlich „auf ein Neues“ in der kommenden Saison! Trainingsbeginn ist ab Freitag, den 26.04., jeweils von 18–19 Uhr auf der Sportanlage Bischofsheim. Informationen für Neueinsteiger und solche, die einfach ihre Fitness anhand des Sportabzeichens messen wollen, gibt es bei den Trainingstreffs, auf der Homepage (www.tsv-ginsheim.de) oder per E-Mail unter sportabzeichen@tsv-ginsheim.de bzw. sportabzeichen@tv-bischofsheim.de

TSV Ginsheim