Rüsselsheim. Die Nachbargemeinde Nauheim und ihr Umfeld wollten die Wanderer der SG Eintracht Rüsselsheim bei ihrer Februar-Wanderung am letzten Sonntag (10.) kennenlernen. Auch wenn sich das Wetter etwas stürmisch und teils regnerisch zeigte und einige Schirme deformiert wurden, ist dies durchaus gelungen. Die Tour begann am frühen Nachmittag am Hegbachsee und führte auf dem Regionalparkweg zu den Nauheimer Klanginstallationen, die der Musikgemeinde alle Ehren machen. Die Klanginstrumente aus Hölzern und Steinen wurden von den 39 Teilnehmern auch ausprobiert. Am Schwarzbach entlang ging es durch den neuen Ortsteil Teich in den alten Ortskern, vorbei an der alten Mühle zum historischen Rathaus. Hier waren die von den Ausrichtern Günther und Hannelore Wenz spendierten erwärmenden Getränke hochwillkommen. Durch die Hintergasse mit ihren alten Hofreiten wurde die Wanderung fortgesetzt bis zur neuen Feuerwehrstation und von dort zurück zum Hegbachsee. 8,5 km zeigten die Schrittzähler, als dort zum Abschluss eingekehrt wurde.

Herbert Schuster