Bischofsheim. Bei wunderbarem Frühlingswetter starteten am Samstagnachmittag, den 23. Februar, 36 hoch motivierte Personen im Hof des Turnvereins zum Anwandern Richtung Mainz. Durch die  Klinkeranlagen, entlang der Mainzer Straße, erreichte die Gruppe die Schleuse und nahm die Mitwanderer aus der Böckler-Siedlung in Empfang. Nun ging es weiter durch das Mainvorland, und am Gustavsburger Sportplatz vorbei fädelten sich die Wanderer in den starken Fuß-/Radverkehr auf  der Eisenbahnbrücke ein. Der Stadtpark in Mainz und die Zitadelle wurden durchwandert, um dann in die Große Weißgasse einzuschwenken und endlich das „Gebirg“ zu erstürmen. Dort erwarteten weitere vier Teilnehmer, welche aktuell mit dem Wandern ein Problem haben, die Hungrigen und Durstigen. Nachdem diese Bedürfnisse in der gemütlichen Gaststätte aufs Beste befriedigt waren, wurde die Rückkehr nach Bischofsheim individuell mit Bus oder S-Bahn angetreten. Wanderführer war Dieter Laub. Die nächste Wanderung ist für den 16. März geplant.

Dieter Laub