Rüsselsheim. 25 Jahre Tätigkeit bei der Stadt Rüsselsheim am Main ist eine beachtliche Leistung. Deswegen ließ es sich Oberbürgermeister Udo Bausch nicht nehmen, der 62-jährigen Sozialpädagogin Maria Victoria Tito-Sanchez persönlich zu diesem Jubiläum zu gratulieren und die Urkunde zu überreichen. Bausch sagte: „Mir ist ein enger Kontakt zu den Beschäftigten wichtig. Deswegen ehre ich die Jubilare wann immer möglich persönlich.“ Somit war seine Einladung eine Überraschung für die Mitarbeiterin Tito-Sanchez.

Zunächst arbeitete die Pädagogin 18 Jahre lang in der Betreuungsschule der Grundschule Hasengrund. Seit rund sieben Jahren betreut sie Kinder an der Grundschule Innenstadt. Auch nach einem Vierteljahrhundert hat der Reiz ihres Berufs an nichts verloren: „Ich liebe die Arbeit mit Kindern“, sagte die gebürtige Spanierin. Großes Vorbild für ihr Handeln sei die Reformpädagogin Maria Montessori. Neben der pädagogischen Arbeit lege sie großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen. Auch wenn sie bald in Ruhestand gehe, lasse sie die pädagogische Arbeit nicht los. Gemeinsam mit einer befreundeten Professorin werde sie ein Projekt gründen.

Silke Fey
Stadt Rüsselsheim am Main