Kriftel/Hessen. „Ohne Dich sind wir einer zu wenig“, so steht auf dem aktuellen Plakat, das auf die Jugendsammelwoche 2019 vom 5. bis zum 15. April hinweist. „Hessens Jugend sammelt. Denn sinnvolle Jugendarbeit braucht Deine Unterstützung“, heißt es weiter. Also nicht wundern, wenn in dieser Zeit Kinder oder Jugendliche mit einer Spendenbüchse in der Hand vor der Haustür stehen.

„Die gesammelten Spenden tragen dazu bei, dass vielfältige Projekte für Kinder und Jugendliche verwirklicht werden können“, weiß Kriftels Bürgermeister Christian Seitz. Er ruft daher zu Spenden auf. Die vielfältigen Aufgaben der Jugendarbeit können auf zwei Arten unterstützt werden: als Sammler oder als Spender. Wer in Kriftel bei der bei der Haus- und Straßensammlung mitmachen möchte (das ist möglich ab einem Alter von zehn Jahren mit Zustimmung der Eltern), sollte sich bitte bis zum 1. April bei Kerstin Köhler im Rathaus melden, Telefon 06192/4004-49. Sie stellt Ausweise zur Vorlage an der Haustür aus.

Die Jugendsammelwoche gibt es seit 70 Jahren in Hessen – initiiert vom Hessischen Jugendring. Die gesammelten Gelder werden unter den verschiedenen Kooperationspartnern aufgeteilt: Die Hälfte erhalten die sammelnden Vereine, 20 Prozent gehen an das zuständige Jugendamt für die Kreisjugendarbeit. Die übrigen 30 Prozent fließen in die Arbeit des Hessischen Jugendrings, der überregionale Projekte der Kinder- und Jugendarbeit in Hessen fördert.

Tina Schehler
Pressestelle der Gemeinde Kriftel